Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bell 5 monate und hört nicht

  Nordrhein-Westfalen
Bell2015 schrieb am 22.02.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Labrador-French Puk-Mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Meine Hündin ist ängstlich, sie hat draussen angst vor laute geräusche, traut sich nicht zuhause die treppen runter zu gehen,
ich finde das mein hund das letzte wort hat, als beispiel, wenn ich ihr was verbiete dann bellt sie mich an, wenn ich sage sie soll auf ihren platz gehen, dann haut sie ab unterm tisch, wenn ich gassi gehen will genau das gleiche so wie sie die leine sieht.
wenn wir gassi sind und egal ob mensch oder hund in der nähe ist haut sie ab, oder sie findet irgendwas und nimmt es in die schnauze, und ich will ihr das wegnehmen, auch dann haut sie ab, was kann ich machen damit sie besser hört? und wenn sie was gut gemacht hat bekommt sie auch immer ein leckerli, die ich immer dabei habe.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 26.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    die Frage wäre ob der Hund schon von Anfang an so ängstlich war oder ob sich das im laufe der Zeit verschlechtert hat. Kann es sein, dass der Hund mit seinem weglaufen auch Erfolg hat? Das Sie sich in diesen Situationen nicht durchsetzen und den Befehl nicht einfordern und auch nicht konsequent dran bleiben bis Sie z:b: die Leine dran haben???
    Draußen ist mir aufgefallen, das Sie schreiben ihr Hund kann abhauen. Ich würde den Hund an einer Schleppleine 10 Meter lang führen, damit ich auch draußen Befehle durchsetzen kann. Sollte Ihr Hund nur bei Leckerlie kommen,dann hört sie nur mit Bestechung.
    Und jedes mal wenn Ihr Hund lernt das Sie Befehle zwar sagen aber nicht durchsetzen können, dann lernt sie auch nicht mehr auf Befehle zu hören. Also wichtig.....nur Befehle geben wenn ich sicher bin diese auch durchsetzen zu können. Und immer konsequent sein, jeder Befehl der gegeben wird muss durchgesetzt werden.
    Auch ein freches anbellen, würde ich sehr streng mit Worten verbieten, sollte Ihr Hund trotzdem weiterbellen, können Sie sicher sein das es nicht streng genug war und Ihr Hund Sie nicht respektiert. Dann würde ich an Ihrer Stelle mit Hilfe von einem Profi suchen. Weil nur vor Ort kann dieser Ihnen helfen.
    Viel Erfolg wünscht Elke Heese

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Heimlich auf die Couch

Hallo, unser Hund hat "eigentlich" gelernt dass er nur dann auf die... mehr

Hündin dreht im Wohnzimmer auf

Hallo zusammen, unsere Hündin(17 Monate) dreht sobald wir im... mehr

Jacko kann nicht von leine und hasst auto fahren,was kann ich tun

Jacko ist ein toller ,schlauer mischlingsrüde. Ich würde ihn so gern... mehr

Bellen

Hund 13 Wochen bellt nun oft wenn er etwas möchte oder nicht will... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.