Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Leinenführigkeit

  Baden-Württemberg
Meiha115 schrieb am 11.02.2016   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Aussie, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo!
Ich habe gerade das Video zur Leinenführigkeit gesehen und möchte es gleich morgen mal ausprobieren. Bei Meilo (1Jahr) ist es nämlich so, dass wir noch keine Erfolge sehen. Wenn er zieht, bleiben wir stehen, bis die Leine wieder durchhängt. Normalerweise läuft er dann auch immer sofort rückwärts oder zu mir, aber dann beginnt das Spiel wieder von vorne... Wenn Meilo brav neben mir läuft, lobe ich ihn. Jedoch sieht es immer so aus: loslaufen, ziehen, Leine lockern, loslaufen, ziehen....
Und das ohne jegliche Besserung seit über 3 konsequenten Monaten! Ich habe gelesen, dass diese Methode bei so vielen super funktioniert, bei uns jedoch nicht. Was mache ich falsch? Hoffentlich bringt das "Zickzacklaufen" eine Besserung! Dazu muss ich sagen, dass Meilo beim Spaziergang immer sehr aufgeregt ist, vor allem an belebten Orten, da sind seine Ohren leider auf Durchzug... Ich hoffe, ich kann hier Tipps bekommen und bin hier mit meiner Frage richtig.

Lg

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 11.02.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    diese Methode mag sicherlich bei dem ein oder anderen Hund irgendwann zum Ziel führen.

    Viel häufiger jedoch passiert genau das, was Sie beschreiben: Es entsteht eine Kette aus einzelnen Handlungen - Loslaufen, Ziehen, Anhalten, Lockern, Loslaufen, Ziehen, .... Es entsteht also eine so genannte "Handlungskette". Der bisherige Mißerfolg im Training liegt also nicht daran, dass Sie hier eine Trainingsanleitung falsch umsetzen. Vielmehr liegt der Mißerfolg daran, dass die Trainingsanleitung nicht berücksichtigt, wie schnell durch diese Art von Training eine Handlungskette entsteht.

    Wenn Sie weiter daran interessiert sind, an der Leinenführigkeit zu arbeiten, dann verraten Sie mir doch einmal
    - wie Sie Ihren Hund führen - an Halsband oder Geschirr?
    - auf welche Belohnung Ihr Hund abfährt - Futter, Leckerchen, Wurst, Käse, Fisch, Spielzeug?

    Viele Grüße,
    Stefanie Ott
    www.mensch-und-tier.net

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leine ziehen

im Allgemeinen und wenn andere Hunde uns begegnen zunehmend... mehr

Geht nicht bei fuss

Ich kriege meinen Hund nicht dazu das er bei fuss geht er zieht... mehr

Hund zieht an der Leine

Was kann ich machen das mein Hund nicht an der keine zieht? Wenn er... mehr

Leinenfügrung

Mein Appenzeller mischling wird jetzt im September 10 Jahre, aber an... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.