Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Jagdtrieb

  Bayern
Catvision schrieb am 30.04.2015   Bayern
Angaben zum Hund: Dt. Schäfer, männlich, kastriert, Alter 3-12 Monate

Wir haben seit über 20 Jahre Schäferhunde. Unser jetziger ist ein Jahr und hat so einen ausgeprägten Jagdtrieb, dass eine Leinenführigkeit fast unmöglich ist.
Er jagt alles was sich bewegt ubd ist in dieser Phase nicht mehr ansprechbar.
Er springt in die Leine, dass ich bereits gestürzt bin und reisst sich los um dem bewegten Objekt hinterher zu jagen.
Er tut seinem Zielobjekt nichts und kommt irgendwann zurück.
Unsere Trainer haben mir vom Stachelhalsband bis zum Spaziergehverbot alles geraten, aber dies kann nicht der Weg zum Ziel sein.
Vielleicht haben sie einen Tipp zum Antijagdtraining

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 01.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, wichtig ist zuerst Erregungskontrolle. Der Hund soll lernen, dass er nicht losrennen darf, wenn sich etwas bewegt (schnell oder langsam).
    Dies können sie auch alleine üben. Legen sie den Hund ab. Sichern sie ihn mit einem Geschirr und einer stabilen Leine. Befestigen sie diese an einem stabilen Haltepunkt.
    Nehmen sie einen Ball in die Hand. Geben sie ein Kommando wie "Nein" oder "warten" etc.
    Werfen sie den Ball. Springt er hinterher - Pech gehabt. Deswegen das Geschirr, damit er sich nicht verletzen kann. Wiederholen sie diese Übung so oft, bis er liegen bleibt. In dem Moment wo er liegen bleibt, belohnen sie ihn richtig gut. Egal womit, es muß nur etwas tolles für ihn sein. Dies wiederholen sie an verschiedenen Orten und mit verschiedenen Gegenständen. Er lernt schnell, dass es sich nicht lohnt, den Gegenständen jedesmal hinterzuspringen und dass sie etwas viel besseres zu bieten haben, wenn er bei ihnen bleibt. Er muß nur erst einmal erkennen, dass sie interessanter sind.
    Wichtig ist in der Trainingsphase allerdings, dass er keinen Erfolg mehr bei seinen Ausflügen hat. Dies heißt Leinenpflicht für ihn.
    Viele weitere Tipps finden sie z.B. auch in diesem Buch: Antijagdtraining von Ariane Ulrich

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Leinen

Wenn ich mit meinem Border Collies spazieren gehe und wir treffen... mehr

Autojagt

Mein Spyke will wenn er angeleint ist Autos jagen und läst sich... mehr

Begnung mit fremden Hunden

Schönen guten Tag. Wenn ich mit meinem Hund unterwegs bin und wir... mehr

Leinen agressionen

Hallo Wie bekomme ich meiner Hündin die leinenagressionen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.