Was tun, wenn Hund bellt, knurrt und schnappt?

  
Lando1 schrieb am 27.08.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
wir haben seit 5 Jahren, von klein an, einen Mischling, er ist ein Mix aus Bernhardiner und Germanischer Bärenhund, knapp 70 kg schwer. Wir waren in der Hundeschule und auch der Hundeschein ist gemacht. Er fängt, seit längerem, an nach den Kindern zu schnappen, nicht aggressiv, aber geht trotzdem nicht, seit der Pubertät. Dann grollt er des Öfteren meinen Mann an, das ist auch doof. Jetzt hat er ne dicke Ohrenentzündung, er hat Medikamente bekommen, er muss Tropfen ins Ohr kriegen, da lässt er mich jetzt nicht mehr dran, fängt an, dass er sehr ängstlich/aggressiv wird/ist.


Wie kriege ich diese Tropfen ins Ohr und wie schaffe ich es generell, dass er hört und die Kinder lässt? Das ist schon langsam riskant...... Wir wollten den Hund schon lange abgeben, bevor er die Kinder richtig schnappt, allerdings ist es ziemlich unmöglich jemanden zu finden, der den Hund unter Kontrolle hat und mit ihm umgehen kann. Vielleicht eine Idee? Danke schonmal

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 01.09.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    was ist in den letzten Jahren passiert, dass der Hund so wurde? Haben Sie ihm keine Grenzen gesetzt. Haben Sie den Kindern mit dem Hund keine Grenzen gesetzt? Warum muss er sich selbst gegen Übergriffe (?) verteidigen. So benimmt sich ein Hund, der von Ihnen keinen Schutz geniesst.
    Das Sie ihn eigentlich auch abgeben wollen und immer mehr Angst vor ihm haben und Ihre Kinder schützen müssen, tun Sie es bald. DEr Hund wird in anderen Händen vielleicht seine Qualitäten zeigen können.
    Kein Hund tut etwas ohne Grund. Sie wollen jetzt, nach 5 Jahren, dass er hört und die Kinder in Ruhe läßt. Fangen Sie zuerst einmal bei sich an:
    Haben Sie ihn beschützt, geführt, angeleitet? Haben Sie mit ihmgespielt und ihm viel beigebracht - wenn Sie den Begleithund-Schein meinen, ist es mehr Dressur, als freies Gestalten eines Hundelebens...
    Ich sage IHnen ganz ehrlich, dass Sie mit ihm und er mit Ihnen nicht glücklich werdenkann...
    mit traurigen Grüßen
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie kann man Verhaltensstörung beheben?

Ich habe seit 4 Wo einen Hund aus dem Ausland. Dort hat er schon

... mehr

Was tun, wenn Hund nach Kind schnappt?

Hallo,
wir haben uns vor 5 Wochen in Spanien einen

... mehr

Rüde lässt kein Besuch auf den Hof und schnappt zu, was tun?

Ausland Rüde (2 Jahre und kastriert) lässt keinen Fremden durch

... mehr

Warum reagiert unser Hund aggressiv auf Bohren etc.?

Hallo,
wir haben eine 3-jährige unkastrierte Franz.

... mehr