Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund wirkt an der Leine aggressiver

  Niedersachsen
Christian_Rathmann schrieb am 18.01.2016   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Mischling, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo,
ich habe seit November einen Labradormischling aus Kreta. Es war ein Straßenhund. Ich weiß, dass es sicherlich mit einigen Problemen behaftet ist. Eine Akzeptanz bei meinem Hund zu bekommen, war anfangs sehr schwer - er hatte seinen eigenen Kopf. Ist ja auch klar, damals gab es keinen, der ihn in die Schranken wies.
Nun meine Fragen:

1. wenn er andere Hund sieht, möchte er unbedingt dort hin - ist sicherlich ein soziales Verhalten. Oftmals bekommt er einen Kamm und bellt. Ist er von der Leine, haut er eher ab und hat Angst ( sucht meine Nähe). Nehme ich ihn wieder an die Leine, zeigt sich gleiches Verhalten und er bellt und wirkt aggressiver. Ist hier die Leinenführung falsch?? Überträgt sich evtl. ein falsches Verhalten von mir?

2. er ist sehr fixiert auf Fahrradfahrer und vorbeifahrende Autos. Er rennt an meinem Zaun quasi dem Auto / Fahrradfahrer hinterher. Wenn ich ihn dann rufe kommt er zwar - mit Nachbellen - zu mir, allerdings geduckt, als wenn er Schläge vermuten würde (welche er selbstverändlich nicht bekommt).
Ist es ratsam, dass sich mal ein bekannter auf ein Fahrrad schwingt mit einer Flasche Wasser und meinen Hund dann quasi, wenn er das Verhalten zeigt, nass macht? Die Frage für mich wäre ja auch hier "würde er den Fahrradfahrer vom Fahrrad holen oder ist es ein Normales Verhalten jemanden, der von ihm wegfährt, zu verfolgen"?

Benny ist ein total freundlicher Hund - zurückhaltend und vorsichtig.

Vielleicht können Sie mir ja ein paar Tips geben - das würde mich freuen.

Einen lieben Gruß aus Sandkrug sendet Ihnen Christian Rathmann

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 18.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Christian,
    wenn Hunde an der Leine, auf was auch immer, aggressiv reagieren, liegt das, wie Sie selbst schon gemerkt haben, an der Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen. Wenn er zieht, bleiben sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.
    Das besprühen mit Wasser würde ich Ihnen nicht raten, das kann oft, wenn falsch angewandt, das Gegenteil bewirken. Bleiben Sie bei der jetzigen Methode und rufen Sie ihn konsequent IMMER, wenn er Autos oder Radfahrern am Zaun hinterherrennt. Geben Sie ihm ein besonders gutes Leckerchen, wenn er zu Ihnen kommt.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum Verträgt sich ein Bully Sohn nicht mit seinem Vater ?

Hallo zusammen ich bin langsam echt Verzweifelt und hoffe ihr könnt... mehr

Hunde beissen sich

Guten Abend Wir haben 3 Hunde. Die erste im Rudel war die Hündin... mehr

Kann nicht alleine zuhause bleiben ?

Unser Hund kann nicht alleine zuhause bleiben und macht dann Sachen... mehr

Probleme mit fremden Kindern

Guten Abend wir habe. Uns vor 6 Monaten eine Hündin mit 8 Wochen aus... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.