Mein Deutsche Doggen Welpe beißt und springt mich an, was kann ich dagegen tun?

  
sera_phia schrieb am 04.06.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
ich habe einen nun 6,5 Monate jungen Deutsche Doggen - Cane Corso Mischling, der jetzt schon stolze 50kg wiegt. Trotz über 12 Jahren Erfahrung mit Hunden bringt er mich zur Verzweiflung. In einigen Situationen fängt er zunächst an (ohne jegliche vorherige Anzeichen) in die Leine zu beißen, daran zu zerren und zu knurren. Das kannte ich schon von meinem anderen Hunden, denen ich die Leine dann auf den Boden geworfen habe und mich abgewendet hab, was einwandfrei funktioniert hat. Er aber geht dann zum nächsten Schritt über und springt mich an und schnappt mir dabei in den Arm, obwohl er die Beißhemmung einwandfrei gelernt hat, scheint er in diesen Situationen das Erlernte komplett zu vergessen. Wenn ich ihn dann versuche ruhig und dennoch bestimmt abzuwehren, knurrt er und wirkt immer aggressiver, ich habe manchmal sogar tatsächlich das Gefühl, dass er irgendwann richtig beißen würde.


Meistens passiert das Ganze, wenn ich ihm beim Spazierengehen einen Impuls verbiete und er z.B. nicht zu einem anderen Hund darf, sondern an anderen Hunden und deren Besitzer vorbei laufe mit ihm. Oder wenn wir gerade nach einem schönen Spaziergang nach Hause kommen und ich ihn gerade vorm Haus von der Leine lasse, damit er nach mir zur Türe herein laufen kann. Ich hab schon viel erlebt und viele Hunde trainiert, aber so ein Verhalten ist mir noch nie passiert. In diesen Momenten erkenne ich ihn gar nicht mehr wieder. Nach ca. 5 - 10 min ungefähr klingt sein Ausbruch ab, dann legt er sich hin oder schmust sich an mein Bein und guckt traurig hoch zu mir.


Was kann ich tun um diese Ausbrüche weg zu bekommen? Ich verzweifle. Dankeschön im voraus!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 07.06.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    mit 6,5 Monaten und 50 KG ist der Hund ganz sicher kein Welpe mehr.
    Die Leine auf den Boden werfen und sich abwenden ist gut. Ihn, egal wie rug, versuchen, abzuwehren, ist hingegen nicht zu gut. Möglicherweise kommt dann och ein NEIN, AUS oder Ähnliches dazu und Sie wedeln mit den Händen. All das sieht der Hund als Spiel an was Ihnen ja offensichtlich, aus Hundesicht, super gefällt. es kann auch sein, dass er einfach vollkommen unsicher wird und gar nichts versteht. Tatsache ist, er versteh es nicht oder falsch, also ist es auch falsch.
    Eine genaue Körpersprache wäre sich abzuwenden, den Hund nicht anzusprechen und auch nicht anzuschauen. Damit zeigen Sie ihm deutlich, dass Ihnen das "Spiel" nicht gefällt. Bleiben Sie einfach wie angewurzelt stehen.
    Wie der Impuls, dem Hund was zu verbieten aussieht, weiß ich leider nicht kann Ihnen deswegen auch nicht sagen, was daran falsch ist. Auf jeden Fall IST er offensichtlich falsch ansonsten würde Ihr Hund ihn verstehen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Unser Dackel hat uns attackiert, wie gehen wir jetzt damit um?

Guten Tag,
als wir gestern unserem Dackel die Augen etwas

... mehr

Was tun, wenn ich keine Impulskontrolle bekomme und mein Hund territoriale Aggressionen hat?

Meine fast 2 1/2 jährige Altdeutsche Schäferhündin ist super lieb

... mehr