Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund bellt fremde Menschen an

  
Coco1 schrieb am 01.08.2019   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, ich habe einen Zwergspitz der etwas über ein Jahr alt ist. Als wir sie geholt haben war sie sehr ruhig eher schüchtern aber trotzdem immer freundlich gegenüber Menschen. Dann hat sie plötzlich mit dem bellen beim klingeln an der Tür angefangen und mittlerweile bellt sie fremde Menschen in der Wohnung und Garten an sowie immer wenn wir wo sitzen was essen oder eben auch mal auf der Couch sind und jemand mit ins Zimmer kommt. Ich denke wir sind evtl etwas zu inkonsequent mit ihr gewesen haben zu viel durchgehen lassen. Sie kann alle grundkommandos und hört auch wenn man sie auf ihren Platz schickt aber sie bellt besonders stark wenn sich fremde mir oder meiner Familie nähern. Wir haben es schon mit Ablenkung probiert jedoch kann man sie schwer eine halbe Stunde am Stück ablenken wenn immer mal einer vorbei läuft oder der Nachbar im Garten ist.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ralf Lügger
    Ralf Lügger (Hundetrainer)
    schrieb am 16.08.2019
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Moin,
    Ihr habt das schon richtig erkannt. Ich hoffe, es macht Euch nichts, dass ich Euch duzen, das mache ich bei jedem Hundefreund. Euer Hund zeigt Verhaltensmuster, da Ihr nicht konsequent genug gewesen seid. Sicherlich darf er im Haus bellen, wenn es klingelt, aber wenn Ihr dann zur Tür geht und das Kommando übernimmt, muss er dies anerkennen. Das hat mit Respekt und natürlich Training zu tun. Wie kann man sich Respekt erarbeiten? Nicht erkaufen mit Leckerchen oder anderen unbrauchbaren Dingen. Seht im ersten Schritt einmal, ob Euer Hund Euch folgt, wenn Ihr Euch im Haus bewegt ohne ihm ein Kommando gegeben zu haben, wie Bleib, Sitz oder andere. Richtig? Das muss geübt werden, also zunächst ohne Ablenkung. So etwas mache ich als mobiler Hundetrainer bei meinen Kunden jeden Tag, ist wirklich keine Hexerei. Den Abstand zum Hund, die Verweildauer immer ein wenig erhöhen.
    Lasst mich wissen, ob es klappt.

    www.ralfs-dogmobil.de

    LG
    Ralf Lügger

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Dobermann zum Dackel

Hallo! In 2 Wochen bekommen wir zu unserem 10 Jahre alten,... mehr

Wie gewöhne ich einen Rüden ( Vater ) an einen Welpen

Unser Ben ist aggressiv gegenüber seinem Welpen ( Weibchen) Wie... mehr

Aggressiv

Hallo liebes Team, Ich habe eigentlich mehrere kleinere (oder... mehr

Angst oder agressiv

Die ersten 16 Wochen war er privat bei der Tierheim Leiterin... mehr