Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was möchten Sie fragen?

  
isa schrieb am 27.11.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Labrador/ Windhund Mix

Geschlecht: weibl

Alter: 7,5 Monate

kastriert: vor einer Woche



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Meine Hündin ist sehr lebhaft, (zu) freundlich, neugierig, Im Grunde genommen tendenziell distanzlos.

Abgesehen davon beherrscht sie die Grundkommandos schon gut, ist abrufbar etc,.

Ein großes Problem: Sie springt Menschen an beziehungsweise versucht es. Klar, wenn ich sie kurz nehme, kann sie es nicht. Aber wenn ich mich mit jemandem unterhalte, muss ich sie schon sehr kurz nehmen. Ich versuche als Alternative Sitz aufzubauen, was in der Situation erst mehr oder weniger gut klappt.

Dummerweise gibt es bei mir viel zu "hundeliebe" Menschen, vielen macht es keinesfalls was aus, im GEgenteil, "ooooooch, ikst die süß, darf ich der nen Leckerchen geben"?. Dürfen sie natürlich nicht, aber sie kennt die ERfahrung "ich springen Menschen an, die belohnen mich dann mit kraulen".



MIr ist das unangehm, zumal ich noch einen kleinen Sohn habe, bei dem sie das, wenn ich ausser SIchtweite bin, auch macht:-(



Wie krige ich das weg?



Danke und lg

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 27.11.2012

    Hallo Isa,


    du hast richtig erkannt, dass es für dich nur zum Nachteil ist, wenn andere Hunde deine Kleine dafür belohnen, wenn sie andere anspringt. Es ist richtig, dass sie deiner Hündin keinen Leckerlie geben dürfen. Es ist sicherlich nett gemeint, aber die anderen Menschen verziehen deinen Hund bzw. zeigen deinem Hund somit nicht, dass ihre Handlung unerwünscht ist. Solange dein Umfeld und auch ihr so reagiert, wird euer Hund das nie lernen!


    Sobald euer Hund euch anspringt, dürft ihr keinesfalls nach hinten gehen. Das ist ganz ganz wichtig! Im Gegenteil, ihr müsst eurem Hund entgegengehen, so dass die Hündin gezwungen ist wieder auf ihre 4 Pfoten zurück zu kommen. Sobald sie auf ihren 4 Pfoten steht, gibst du ihr das Kommando "sitz". Setzt sie sich hin, dann wird sie dafür belohnt. Weihe bitte dein Umfeld ein, so dass jeder mit dem Hund gleich umgeht. Denn nur dann wird sie bald merken, dass das Anspringen nicht erwünscht ist und das sie für das Sitzen belohnt wird. Später wird sie die Leute dann nicht anspringen, sondern sich sofort hinsetzen in der Hoffnung ein Leckerchen zu bekommen.


    Viel Erfolg und weiterhin viel Spaß mit eurem Vierbeiner!


    LG

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

der hund meiner eltern mag mich nicht

Hallo, ich hatte jahrelang hunde und möchte meinen, ich kenne mich... mehr

Hund beißt

Mein Hund war Straßenhund in Griechenland. Er wurde mit Schrot... mehr

Unsere Hündin will Menschen beißen?

Hallo! Unsere Milka, fast 3-jährige französische Bulldogge, seit... mehr

Aus heiterem Himmel schappt unser Hund nach uns und knurrt bittet böse

Unser 4 Jahre alter Deutschdrahthaar Rüde fing vor 2 Wochen an aus... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.