Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hündin bellt alles und jeden an aber beißt nicht was kann ich machen ?

nora-richter schrieb am 14.08.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Meine Hündin Safira(1 Jahr und ca. 3-4 monate ) bellt alles und jeden an z.B. Leute ,Katzen,Hund ,irgendwelche Gegenstände die sie nicht gleich zuordnen kann und Kinder aber sie ist nicht aggressiv sie beißt nicht. Sie geht z.B. auf Leute,Kinder und Gegenstände zu bleibt 30 cm davor stehen und bellt ohne pause und wenn die Leute auf sie zugehen weicht sie verängstigt aus sie lässt sich aber leicht abrufen sie kennt Katzen da wir selbst 2 haben und wenn sie andere Hunde trifft bellt sie anfangs sehr aber wenn ich sie ran lasse ist sie ganz lieb und will spielen ... ein weiteres störendes Problem ist sie ist sehr aktiv und verspielt und wenn ich mit ihr draußen apportieren spiele was sie sehr gerne und auch gut macht dann fängt sie sehr laut an zu bellen wenn ich nicht schnell genug wieder werfe und selbst wenn ich einfach warte und hoffe sie gibt ruhe sie bellt unendlich weiter auch wenn ich dann weiter laufe ich hoffe jetzt auf ein paar Tipps da sie ja noch einige Jahre vor sich hat und es doch störend ist wenn sie immer kläfft .... danke schon mal im voraus ... lg nora

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 15.08.2012

    Hallo Nora,


    bei vielen Hunden gehört Bellen zum Stressabbau, sei es nun positiver Stress beim Spielen/Apportieren oder negativer Stress, weil sie die Situation nicht einschätzen kann.


    Wenn Safira Hunde oder Menschen anbellt gehen sie einfach wortlos mit ihr weiter und loben sie sowie das Bellen aufhört, damit sie eine Ahnung davon bekommt was sie möchten. Von der Leine ab kommt sie nur, wenn sie dabei ruhig ist, ansonsten gehen sie wieder kommentarlos weiter.


    Sprechen mit dem Hund ist für sie immer Aufmerksamkeit bekommen, und es ist egal ob sie dabei schimpfen oder loben.


    Für das Spiel gilt das Gleiche: Werfen sie nur noch, wenn sie ruhig ist, ansonsten gehen sie einfach wortlos weiter.Sowie sie aber ruhig ist loben und Apportel werfen.


    Ihr Hund hat gelernt, das sie nur lange genug bellen muss, um das zu bekommen, was sie will. Nun müssen sie ihr zeigen, das dem nicht mehr so ist.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Knurren

Hallo, Bei meinem Rüden tritt gelegentliches Knurren und fletschen... mehr

Beisst Familienmitglieder

Unser Rüde, ein kleiner Münsterländer, 8,5 Jahre alt, war immer... mehr

Beist immer in die hände

Mein Hund Oscar (Owtscharka-Labradormix) beist beim Spielen immer in... mehr

Mein Hund lässt keinen Besuch mehr zu

Ich habe eine französische Bulldogge. Er wird im März 4 Jahre alt.... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.