Grundgehorsamkeit schlecht seitdem Zweithund da ist, was tun?

  
ksperling schrieb am 08.02.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,
ich habe eine 2 jährige sehr agile und aufgeweckt OEB Hündin. Ein Jahr lang haben wir uns überlegt einen Zweithund zu holen, da unsere Hündin sehr sehr gerne mit anderen Hunden spielt und bei jeden Hund weint, sich ankrabbelt etc. Wichtig für uns war dass die Grundgehorsamkeit ein halbes Jahr vorher schon sitzt. Wir haben täglich hart daran gearbeitet, so dass sie im Freilauf aufs Wort gehört hat, die Impulskontrolle sehr gut war und die Leinenführigkeit klappte. Seit 4 Wochen haben wir jetzt noch einen mittlerweile 13 Wochen alten OEB/American Bulldog Rüden, im allgemein ist er draußen sehr ruhig, er lernt sehr sehr schnell geht aber unsere Ersthündin immer wieder an. Er beißt sie ständig so dass sie blutet, knurrt und übertreibt beim Toben. Anfangs sind wir immer dazwischen und irgendwann haben wir Sie mal machen lassen, da sie sich alles von ihm immer wieder gefallen lassen hat. Das Problem hat sich gegeben da unseren Hündin sich jetzt auch mal knurrt oder nach oben schnappt, was sie sonst nie gemacht hat und er aufhört.


Jetzt kommt das eigentliche Problem: unsere Ersthündin verhält sich wie als wenn sie pubertär wäre. Impulskontrolle klappte anfangs überhaupt nicht mehr, wir üben jeden Tag, das wird besser. Aber draußen hört sie gar nicht mehr. Rückruf klappt nicht mehr, sie zieht an der Leine, egal was ich mache sie versucht es immer wieder. Beim Rückruf ist egal ob Jackpot Leckerlie oder nicht, sobald sie irgendwas sieht, beispielsweise Tiere oder am Buddeln ist, kommt sie nicht mehr. Was auch sehr neu ist, dass sie bei Hunden, die sie anknurren oder anbellen, total sich in die Leine hängt und zurück aggressiv bellt, sonst ignorierte sie die.


Jetzt ist meine Frage, was ich da machen kann, ob es einfach an der neuen Umstellung liegt dass sie jetzt nicht mehr alleine ist und ob sich das alleine wieder gibt bzw welche Fehler jetzt absolut nicht gemacht werden dürfen. Vielen lieben Dank und Mit freundlichen Grüßen Sperling

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.02.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    nicht immer stimmt die Chemie, wenn wir einen Hund ins Haus holen. Die beiden passen nicht zusammen. Deutlicher kann Ihre Hündin Ihnen ihren Frust nicht zeigen! Auch der Rüde mag sie nicht. Wenn Sie es nicht bald verstehen, wird sie Durchfall bekommen, Allergien entwickeln...
    Durch ihre superfeine Nase "wissen" die Hunde, wer zu Ihnen passt und wer nicht.
    Wir spielen auch nicht mit jedem und lassen uns nicht zwingen, mit jemandem zusammen zu leben, den wir nicht mögen.
    Sie spielt draußen gern, freut sich aber, mit Ihnen zusammen zu sein.
    Sie brauchen keinen Zweithund. Werden Sie mit Ihrer Hündin allein glücklich und geben Sie den Rüden wieder ab, solange er woanders eine Chance hat.
    Wenn Ihnen diese Antwort zu hart ist, setzen Sie es nochmal in dieses Forum,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

  • ksperling
    ksperling
    schrieb am 09.02.2022

    Hallo Frau Büttner Vogt,

    es ist nicht so das sie immer übertreiben. Sie kuscheln auch beide sehr viel miteinander. Egal ob Er oder Sie sobald einer sich niederlegt kommt der jeweils andere zum kuscheln und genau ist es auch mit Spielzeug wenn sie spielen will dann rennt sie mit den Tau nicht zu uns sondern erst zu ihm.

    Mit freundlichen Grüßen
    Sperling

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 09.02.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend,
    das relativiert natürlich Vieles. Dann ist es die zwar etwas grobe aber doch noch normale Auseinandersetzung bei einer neuen Beziehung.
    Wenn Ihre Hündin jetzt wieder zur alten Form des Gehorsams zurückfindet, könnte es klappen - bleiben Sie wachsam!
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hunde andere Hunde anbellen?

Hallo,

ich heiße Eyleen und zusammen mit meinem Freund

... mehr

Warum bellt Beagle an der Leine andere Hunde an?

Mein Beaglemädchen ist jetzt fast 4 Jahre. Bei jedem Gassigang

... mehr

Dominieren aus Schutztrieb?

Hallo!

Meine Hündin ist eigentlich super brav und gut

... mehr

Wie vermittle ich Chihuahua Sicherheit?

Hallo,

ich habe einen Chihuahua seit 8 Jahren, der

... mehr