Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Knurren, Bellen, Schnappen

lily schrieb am 22.08.2014
Angaben zum Hund: Collie, Border, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Seit einiger zeit knurrt, schnappt mein hund nach erwachsene und vermehrt nach kindern. Er hat bisher keinen gebissen. Schnappt nicht nach allen Menschen. Wie kann ich ihm das abgewöhnen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 23.08.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wann hat es denn angefangen? Was ist "seit einiger Zeit"? Was ist da passiert. Hier
    muss man oft sehr scharf nachdenken, um auf etwas zu kommen, das den Hund so erschreckt hat, dass er schnappt. Jedes Verhalten hat eine Ursache. Haben ihn Kinder geärgert, musste er ohne Ihren Schutz durch eine für ihn gefährliche Situation?
    Ich freue mich auf Ihre Antwort,
    Inge Büttner-Vogt

  • lily
    lily
    schrieb am 23.08.2014

    Hallo Frau Büttner- Vogt,
    als er klein war hatte Yano keine Probleme mit Kindern. Die einzige Situation die ich Yano erlebt hatte, war in einem Restaurant. Da kam ein kleines Mädchen zu ihm und hat ihn gestreichelt und kam ihm dabei in die Augen. Hat dem Mädchen aber nichts getan und ist liegen geblieben. Nachdem meine Cousine ihr Kind bekam und zu uns kam und ihr Sohn noch im tragbaren Maxi Cosi kam, begann er dabei schon zu knurren, obwohl er noch ein Baby war. Richtig angefangen hat es letztes Jahr im Sommer als wir Urlaub an der Nordsee machten und er unter einem Tisch lag und er nach der Bedienung schnappen wollte. Danach folgte andere Schnappattacken von ihm, diese vermehrt in Restaurants. Alleine musste er in solchen Örtlichkeiten nicht bleiben, war immer bei ihm. Zeigt des öfteren bei manchen Menschen Tendenz dazu, nach diesen zu schnappen ohne Vorwarnung. Bei den meisten fremden Menschen geht er freundlich drauf zu und dann gibt es fremde Menschen bei denen würde er ohne Vorwarnung schnappen.

    Liebe Grüße Lily

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 25.08.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (3)

    Hallo,
    ich versuche zusammenzufassen: In der Bewegung geht es, aber sobald ein "Revier" entsteht, schnappt er. Beschützen Sie ihn, d.h. wenn Sie in ein Lokal gehen, versuchen Sie in einer Ecke zu sitzen - er soll unbedingt HINTER Ihren Füßen sein, vor Ihren Füßen könnte er schnappen. Über Eck ist auch gut, dann kann er im Eck liegen. Jeder Annäherung würde ich nicht zulassen, er kann damit nicht umgehen, und ist unsicher. Wenn er merkt, dass Sie ihn vor jeder Situation beschützen, wir er Ihren Schutz suchen (an Ihre Seite oder hinter Sie gehen). Sie vertreiben Eindringlinge. Dieser Schutz macht ihn mit der Zeit - Geduld haben! - Gelassen und sicher. Wenn Sie an jemanden vorbei gehen, nehmen Sie Ihren Hund grundsätzlich an Ihre andere Seite. Es gibt Menschen, die starren, strecken die Häne vor - lassen Sie vorerst nichts zu, sondern beschützen Sie Ihren Hund - wenn er Ihnen bald vertraut, haben Sie es geschafft,
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund lässt keinen Besuch mehr zu

Ich habe eine französische Bulldogge. Er wird im März 4 Jahre alt.... mehr

Mein Hund schließt mich aus

Hallo. Seid ca.6 Wochen will mein Hund mich beißen und ich darf... mehr

Beißvorfälle

Hallo, wir haben unseren Hund mit sieben Monaten aus einem... mehr

hund lässt sich kaum was aus dem maul nehmen

hallo. unser freddy ist jetzt 1 jahr und 3 monate. manchmal nimmt er... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.