Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund knurrt Kind an beim Streicheln

  Berlin
S.j. schrieb am 27.09.2017   Berlin
Angaben zum Hund: Mix bis 44 cm, männlich, kastriert, Alter 1-3 Jahre

Guten Tag,
Unser Hund (Mischling Dackel mit....?, klein), ist inzwischen seit knapp 4 Wochen bei uns. Er ist ein toller Hund und lieb zu den Kindern. Neuerdings jedoch knurrt er mitten beim Streicheln die Kinder an (mich nicht). Um zu vermeiden, dass er irgendwann zuschnappt: wie reagiere ich am besten? Ich denke, er testet seine Grenzen und es handelt sich um.Dominanzverhalten.
Und eine zweite Frage: ohne Leine interessieren ihn andere Hunde nicht. Er ignoriert sie. Lassen sie ihn nicht in Ruhe, dann knurrt er. Aber nicht von sich aus, nur als Reaktion auf das Verhalten der anderen Hunde. An der Leine bellt er sehr vehement jeden Hund an. Wie gewöhne ich ihm das am besten ab?

Vielen Dank und herzlich Grüsse.
P.S.: an mangelnder Auslastung liegt es nicht, wir sind mit ihm täglich mehrere Stunden in der Natur.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 02.10.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (4)

    Guten Tag,
    vergessen Sie bitte "Dominanzverhalten". DAs kann sich nur entwickeln, wenn wir, die Halter, unseren Hund nicht beschützen. Er knurrt "die Kinder" an. Weil Sie (noch nicht) seine Signale verstehen, wann er genug hat und wann ihm die Kinder zu aufdringlich werden, muss er sich selbst wehren. Er fühlt sich vielleicht bedrängt, von vielen getreichelt und Sie helfen ihm (noch) nicht. Kinder und Hunde sind nicht "automatisch" Freunde. Kinder wollen sich ausprobieren, wann der Hund "was macht" , dshlab müssen wir klare Regeln aufstellen:
    Nur ein Kind, nur kurz, dann die anderen - dann Pause. Sein Platz ist absolut tabu ohne Einschränkung -sonst wird er bald schnappen und hat recht damit - also beschützen Sie ihn rechtzeitig!
    Das ist ebenfalls typisch für fehlenden Schutz. Wenn er frei ist, trifft er eine eigene Entscheidung wie er sich verhält. Bei Ihnen an der Leine, vielleicht an einer Auszieh-Leine und weit vor Ihren Füßen, muss er sich selbst verteidigen. Wenn ein Hund kommt, nehmen Sie ihn an Ihre andere Körperseite, HINTER!!!! Ihre Füße und gehen Sie zügig vorbei. Gehen Sie Bogen und auch in die andere Richtung, um dem Hund zu zeigen, dass Sie ihn beschützen können.
    Seien Sie wachsam mit den Kindern und achten Sie unbedingt auf die Einhaltung Ihrer Regeln!
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Labrador beißt!

Hallo , ich habe gerade hier das Thema gelesen , mein Labrador Rüde... mehr

Pudel beißt

Hallo, Wir haben mit unserem 2 jährigen Zwergpudel Poldi folgendes... mehr

geht auf meinen sohn und fremde los

Luna ist 4 Jahre alt, Angsthündin aus Rumänien. seit neuestem ist... mehr

Hund schnappt und beißt nach Menschen

Hallo, Ich habe folgendes Problem: (Zum besseren Verständnis muss... mehr