Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aggressivität gegenüber Hund und Mensch

  Bayern
Peach89 schrieb am 08.03.2016   Bayern
Angaben zum Hund: kleiner Mischlingshund, weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Meine 6-jährige Mischlingshündin wird von Zeit zu Zeit immer aggressiver. Ich habe sie mit knapp einem Monat bekommen, da sie allein in Rumänien war und wahrscheinlich ohne Mutter und Geschwister ihre Zeit verbracht hat. Nun ist es soweit, dass ich sie kaum noch von der Leine lasse, weil ich Angst habe, dass sie den nächsten Hund wieder "weg"beißt. Sie hat noch nie einen Hund gebissen, versucht sich aber scheinbar etwas Respekt zu verschaffen mit ihrem Verhalten - allerdings habe ich große Bedenken, dass sie nicht doch mal einen Hund erwischt. Ich habe schon öfter Hundeschulen und Privatstunden besucht, nur leider benimmt sie sich in der Gegenwart vom Hundetrainer immer sehr gut. Ihr gutes Benehmen liegt mit Sicherheit auch an der Ausstrahlung des Trainers, allerdings bin ich der Meinung, dass auch ich diese Bestimmtheit habe wenn ich mit ihr rausgehe, allerdings sieht sie einen Hund ist sofort steigert sie sich so sehr rein, dass ich sie nicht mehr beruhigen kann. Nun ist es soweit, dass sie sogar Menschen auf der anderen Straßenseite anbellt. Ich befürchte auch das sie unterfordert ist weil sie sich nie auspowert. Aber jetzt im Winter konnte ich nicht mit ihr Fahrrad fahren, Spielzeug mag sie draußen auch nicht und das Spielen mit anderen Hunden funktioniert sowieso nicht.
Sobald sie zum bellen beginnt, lässt sie sich nicht mehr beruhigen. Ab und zu schaffe ich es, sie vorher abzulenken. Gelingt aber auch nur in 30% der Fälle.
Nun fängt das Kind von Freunden gerade an zu laufen und das ist meine größte Angst - angeknurrt hat sie den Kleinen schon.
Gibt es Tipps, wie ich mit ihr weiter arbeiten kann?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Barbara Nehring
    Barbara Nehring (Hundetrainer)
    schrieb am 09.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Ich denke Sie sollten weiter mit einem Hundetrainer arbeiten. Achten Sie darauf dass Sie Ihren Hund an lockerer Leine neben Ihnen, reizabgewand führen. Achten Sie auf Ihre Körpersprache.Der kann Ihnen auch sagen ob es Angstmotiviert ist. Schauen Sie auch auf die richtige Ernährung. Vielen Erfolg

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Fällt alle Menschen an, was tun?

Unser Benjamin macht uns leider einige Probleme derzeit. Er fällt... mehr

Welpe ist beim Spielen

Hallo, Wir haben seid 2 wochen ein 10 wochen alten Welpen. Unser... mehr

Knurren

Hund knurt mich immer an beim annähern. Oder wenn bei meinem Mann... mehr

Anbellen

Wir haben unsere Chrissie mit 7 Monaten bekommen bzw aus dem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.