Aggression gegen Menschen

  
Saskia1510 schrieb am 07.06.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Egal wann und wo.
Er bellt Radfahrer,Fußgänger und alle anderen Menschen AGGRESSIV an..
Er hat aber Angst und geht nicht zu ihn hin.
Ich bin langsam ratlos..

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 08.06.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    Sie schreiben, dass Ihr Hund Angst hat und nicht zu den Menschen hingeht. Dann gehe ich davon aus, dass er die Menschen damit einfach auf Distanz halten möchte. Es gibt immer mehrere Wege zum Ziel. Ein Weg könnte sein, dass Sie Ihren Hund immer ein Leckerchen hinwerfen, wenn sich ein Mensch nähert. Damit könnte Ihr Hund das Herannahen eines fremden Menschen positiv verknüpfen. Das funktioniert jedoch nur, wenn der Stresspegel noch nicht so hoch ist. Sie müssten also reagieren, bevor Ihr Hund anfängt zu bellen, möglichst noch beim ersten Wahrnehmen.
    Sie könnten Ihrem Hund ein "Schau" antrainieren und immer verlangen, wenn Ihnen Menschen entgegenkommen.
    Eine andere Methode, die wir derzeit mit leinenreaktiven Hunden durchführen, ist das Erlernen des Wegsehens. Wir machen das mit einem Markerwort. Ein Markerwort wird wie ein Clicker aufgebaut und ist ein Wort, dass in unserem Wortschatz nicht so häufig vorkommt. Wir lassen unseren Hund den auslösenden Reiz in einer Distanz anschauen, in dem der Hund den Reiz schon wahrnimmt, aber noch nicht reagiert. Dann geben wir das Markerwort und da wir uns räumlich hinter dem Hund befinden, muss der Hund um die Belohnung zu gekommen den Blick abwenden und sich uns zuwenden. Dadurch lernt der Hund einen Reiz wahrzunehmen, sich damit auseinander zu setzen und wegzusehen. Dann darf er wieder hinsehen und die Übung beginnt von vorne.
    Wenn der Hund gelernt hat beim Anblick des auslösenden Reizeshin zu sehen und sich dann das Leckerli abholen möchte, sagen wir das Markerwort nur noch, wenn er den Blick bereits wieder abgewendet hat. Wir arbeiten zuerst mit einer großen Distanz, die wir mit zunehmender Sicherheit dann verringern.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz
    www.wolf-inside.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund Probleme mit Sohn und Mann hat?

Hallo ich bin Anne-Sophie,
wir haben seit 3 Wochen einen

... mehr

Was tun, wenn Hund Mensch verbellt?

Seit knapp einem Jahr haben wir einen rumänischen Streuner bei

... mehr

Was tun bei Knurren und Beißen?

Hallo!
Mein Zwergpudel ist jetzt 10 Wochen alt und ist seit

... mehr

Mein Hund biss mich plötzlich in den Füßen und Händen, woran liegt das?

Hallo,
wir haben seit 10 Tagen einen Schnauzer-Mix Rüden.

... mehr