Was tun, wenn mein Hund von anderen Hunden attackiert wird?

  
Sarahb.88 schrieb am 12.09.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, mein Hund (Dackel, 3 Jahre, kastriert) wird oft von anderen Hunden attackiert. Ich lasse sie mittlerweile immer an der Leine und versuche zügig an fremden Hunden vorbei zu laufen (ohne Kontaktaufnahme). Es passiert oft, dass die anderen Hunde nicht an die Leine genommen werden und uns dann sogar nachlaufen.


Mein Dackel bellt nicht und hat auch kein Interesse an anderen Hunden. Ich bin von Anfang an in der Hundeschule mit ihr gewesen. Mittlerweile bin ich selbst verunsichert und bekomme Angst vor fremden Hunden. Was kann ich dagegen tun? Danke im Vorfeld, Sarah

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(4)
  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.09.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend, es ist ja ohnehin schon unhöflich und respektlos von den anderen Hundehaltern ihren Hund nicht an die Leine zu nehmen, wenn ich sehe, dass der andere Hund an der Leine ist. Sie können ruhig die Hundebesitzer darauf hinweisen und sie bitten, ihren Hund auch an die Leine zu nehmen. Sicherlich ist es auch inzwischen so, dass Ihre Unsicherheit sich auf Ihren Dackel überträgt. Aber Sie machen es richtig, indem Sie zügig an den anderen Hunden vorbei gehen. Vielleicht achten Sie auch einmal auf Ihre Körpersprache ... "Sie führen" !!!! Ganz wichtig aufrecht gehen und Ziel vor Augen!! Wie verhält sich denn Ihre Hündin bei der Begegnung mit den anderen Hunden?
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

  • Sarahb.88
    Sarahb.88
    schrieb am 12.09.2022

    Vielen Dank für ihre Nachricht.
    Sie läuft brav neben mir her (schaut die anderen Hunde nur an oder zieht den Popo ein, falls die ihr zu nahe kommen). Ohne Leine würde das natürlich anders aussehen.
    Ich habe schon einige male Hundebesitzer darauf hingewiesen, ihre Hunde an die Leine zu nehmen. Oft werde ich einfach ignoriert.
    Ich habe schon versucht aufdringliche Hunde mit meinem Bein von ihr weg zu schieben. Daraufhin wurde ich jedes mal aufgefordert den Hund nicht zu treten. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen.
    LG aus Heidelberg

  • Marie-Louise Kretschmer
    Marie-Louise Kretschmer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.09.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Abend, Sie machen es wirklich richtig. Auch ich würde den aufdringlichen Hund wegschieben und sicherlich mit dem Bein. Das hat rein gar nichts mit treten zu tun. Sie müssen Ihren Hund schützen. Das gebietet uns das Tierschutzgesetz. Machen Sie sich einfach nicht so viele Gedanken um die Hundehalter, die einfach kein Benehmen gelernt haben und rücksichtslos sind. Meist kommen dann auch noch solche Sprüche, wie "mein Hund tut nichts". Ich sage dann immer, aber meine Hunde lassen sich das nicht gefallen und tun was. Meist ist der andere Hund schnell an der Leine.
    Viele Grüße aus Wiesbaden
    Marie-Louise Kretschmer
    www.Hundeausbildung-naturnah.com

  • Sarahb.88
    Sarahb.88
    schrieb am 12.09.2022

    Ok, vielen Dank. Ich werde es versuchen:)

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn sich der Hund nicht mehr mit seinem Spielkameraden versteht?

Hallo, mein fast 2 Jahre alter Terrier-Mix, versteht sich seid 3

... mehr

Kann man Wurfgeschwister zusammen halten?

Kann man 2 Rüden (Wurfgeschwister) zusammen halten? Alle sagen

... mehr

Was kann ich gegen die Agressivität meiner Hunde tun?

Guten Morgen,

wie schaffe ich es das meine Hunde nicht

... mehr

Was tun, wenn der Hund plötzlich andere Hunde beißt?

Hallo, ich habe eine 10 Monate alte bully Hündin. Sie ist im

... mehr