Was tun bei Stress nach dem Fressen?

  
Sinny1801 schrieb am 03.04.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben eine 4 jährige Dobermann-Hündin. Seit einem knappen Jahr haben wir aus dem Tierschutz eine Mischlingshündin dazu bekommen. Sie bekommen zusammen Fressen, jeder aus seinem Napf.
Meist ist Kira (Dobermann) schneller und geht anstandslos weg. Nach wenigen Minuten ist Nelly (Mischling) fertig, fängt an zu fiepen, winseln und am Maul von Kira zu lecken und zu knabbern. Kira nervt das inzwischen und nicht selten fangen die beiden an miteinander zu kämpfen. Aber selbst dann, wenn Kira die Kleine zurecht weist, scheint das Nelly nicht abzuschrecken und sie macht weiter. Fiept in den höchsten Tönen und geht Kira immer wieder an.
Nicht nur, dass es nervt, ich finde das auch bedrohlich für meine kleine Tochter und mich, denn nur, wenn wir dazwischen gehen, hört es auf. Abseits vom Fressen sind die beiden überhaupt kein Problem.
Was können wir bitte tun? Gruß und danke Stephanie

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 06.04.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Stephanie,
    zuerst hätte ich noch ein paar Fragen.
    Bleiben die Näpfe nach dem Fressen stehen oder räumen Sie diese gleich weg?
    Werden die Hunde im Haus oder draußen gefüttert?
    Mein Vorschlag wäre zum einen, die Näpfe sofort wegzuräumen, falls sie dies nicht schon machen.
    Zum zweiten, den Raum , wo sie füttern für kurze Zeit zu verschließen.
    Und zum dritten, die Beiden nach dem Füttern auf ihren Platz zu schicken und dort mit einer kleinen Knabberei zu beschäftigen.

    Es kann durchaus es sein, daß sie denkt, die ältere Hündin würgt für sie noch einmal Futter aus, wie es für die Fütterung des Nachwuchses normal ist.

    Vielleicht reicht dies schon aus, daß sich die Situation unmittelbar nach dem Fressen zwischen den beiden entspannt.

    Falls Sie noch weitere Fragen haben oder sich die Situation trotzdem nicht beruhigt, melden sie sich gerne noch einmal.


    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick
    zertifizierter Hundetrainer/Verhaltensberater IHK -BHV

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

 Mit Google anmelden

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie gewöhne ich meine Hündin an neuen Nachbarshund?

Guten Tag,
Seit zwei Wochen wohnt unter uns eine nette

... mehr

Was tun bei extremem Futterneid ggü. Zweithund?

Hallo,
wir haben folgendes Problem: Hündin, Lille, knapp 3

... mehr

Was tun, wenn Hündin sich mit anderen Hündinnen streitet?

Meine 18 Monate alte Tibbi Hündin gerät immer öfter in Streit mit

... mehr

Wie funktioniert die Sozialisierung?

Mein Hund verträgt sich mit jedem. Dennoch jedes Mal, dass wir

... mehr