Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

unser Hund bellt alle Hunde an und man kann ihm mit nichts ablenken ?

  
sylke-gottwald schrieb am 10.12.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Mischling Schäferhund/Terrier

Geschlecht: männlich

Alter: 1 Jahr

kastriert: ja



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------

Eddy ist aus der Tötungsstadion aus Ungarn, kam dann in unser Tierheim, haben ihn seit März diesen Jahres, im Mai eine lebenswichtige OP, da das Tierheim uns einen kranken Hund vermittelt hat. Durch die lange Genesung konnten wir keine Welbenschule besuchen. Eddy bellt alle Hunde an und wird zum Teil auch aggressiv. Haben auch schon mit Trainer zusammen gearbeitet, aber ohne Erfolg. Alle Ablenkungen wie Leckerlies, Wasserspritze, Lieblingsspielzeug bringen nichts. Was können wir noch tun? Ansonsten ist er ganz lieb und sehr Menschenbezogen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 11.12.2012

    Hallo Sylke,


    euer Hund hat für sein Alter sicher schon eine Menge erlebt und kann einem wirklich leid tun. Mich wundert es sehr, dass ihr schon mit Trainern ohne Erfolg zusammen gearbeitet habt. So etwas kenne ich gar nicht. Ich habe das nur einmal gehabt und es stellte sich im nachhinein raus, dass der Hund einen Gehirntumor hatte und es gar nicht an dem Verhalten lag. Damit will ich selbstverständlich nicht sagen, dass dein Hund krank ist oder ähnliches, sondern einfach nur, dass ich es enttäuschend finde, dass es Trainer gibt, die so schnell aufgeben. Hört sich für mich ehrlich gesagt nicht nach einem zertifizierten Trainer an...


    Von Wasserspritzen halte ich persönlich nichts und 99 % der Hunde, die Stress haben, nehmen in dem Moment keine Leckerlies oder Spielzeuge.  Wichtig ist, dass dein Hund dir vertraut. Er muss wissen, dass er nicht mehr auf sich alleine gestellt ist und dass er nun einen Rudelführer hat, der sich um das Beschützen kümmert. Versuch deinen Hund in diesen Momenten ein Sitz-Kommando zu geben und dich vor deinem Hund zu stellen (dein Hund ist hinter deinem Rücken). Wichtig ist es, dass er das Sitz-Kommando befolgt und dass du in diesen Momenten auch wirklich niemanden an deinen Hund lässt. Wenn ein freilaufender Hund in diesem Moment zu deinem Hund angerannt kommt und du ihm vorher signalisiert hast, dass du ihn beschützen würdest, dann hast du bitterlich vesagt und wirfst deinen Hund im Training wieder nach hinten. Ich kenne deinen Hund leider nicht, so dass ich dir weitere Tipps geben kann. Hierzu müsste ich den Hund in live sehen und schauen wie er auf die einzelnen Kommandos reagiert. Wichtig ist allerdings, dass du in diesen Momenten, wenn dein Hund bellt keinesfalls mit ihm redest. Wenn darfst du ihm nur knackige Kommandos geben, ihn aber nicht "zuquatschen". Denn dann bestätigst du sein Verhalten! Auch das Streicheln sollte tabu sein!


    LG 

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt andere an

Hallo! Mein sehr lieder Zwergpinscher bekommt immer einen... mehr

Beissen

Mein Bella, 1 Jahr alt, versteht sich mit JEDEM Hund...egal wie... mehr

Aggression

Guten Tag ich habe das Problem das mein 9jähriger Rüde bei jeden... mehr

Futterneid

Hallo, im allgemein ist mein Hund verträglich mit anderen. Sie... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.