Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Rüde pöbelt gerne andere rüden an

  Nordrhein-Westfalen
Ivory2014 schrieb am 01.12.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Old englisch Bulldog, männlich, nicht kastriert, Alter 1-3 Jahre

Hallo mein ob Rüde ist jetzt 21/2 Jahre alt und kam bisher mit allen hunden gut zurecht .aber in letzter Zeit muß ich immer aufpassen das es nicht zu rangeleoen kommt wenn wir uns dort aufhalten wo viele andere Hunde frei laufen. Mit Seinem besten Kumpel, auch ein oeb Rüde , klappt es allerdings super. Kennen sich von kleinauf. Auch an der Leine pöbelt er Rüden gerne an. Er bellt und knurrt teilweise und wenn sie die Möglichkeit haben sich zu fixieren will er auch drauf los.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 21.12.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Ivory, meistens passiert dieses Verhalten, wenn der Hund nicht gelernt hat mit anderen Hunden zu kommunizieren. Er scheint unsicher zu sein und überspielt die Unsicherheit erfolgreich mit der Strategie "Angriff ist die beste Verteidigung". Es kann aber auch viele andere Möglichkeiten geben, warum Ihr Hund sich so aufführt, z.B. weil eine läufige Hündin in der Nähe ist und unkastrierte Rüden sich gern mal aufspielen. Es kann aber auch sein, dass Sie ihm Anlaß geben, sich so zu verhalten, weil Sie z.B. nervös sind, wenn sich schon ein anderer Hund nähert. Also Sie sehen, es kann viele Gründe haben, warum er sich so verhält. Hier ein paar Tipps: Üben Sie mit Ihrem Hund Richtungswechsel, damit er sich an Ihnen orientiert. Nehmen Sie ihn an die Leine oder Schleppleine, wenn Sie befürchten, daß er einen Artgenossen attackiert. Vergrößern Sie die Distanz und gehen Sie einen Bogen, wenn er den Artgenossen anstarrt. Nähern Sie sich keinem Artgenossen frontal. Desweiteren sollten Sie mit ihm das Gehen an lockerer Leine lernen und darauf achten, daß er hinter oder neben Ihnen geht. Lassen Sie keinen Hund unkontrolliert an Ihren Hund, wenn er an der Leine ist. Lernen Sie die ersten Zeichen Ihres Hundes, wenn er Stress zeigt. Sie sollten sich an eine Fachfrau/-mann wenden, er Ihnen hilft, daß Problem zu lösen - gerne auch an mich - wenn Sie im Umkreis von Düsseldorf wohnen.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf

    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

wie kann ich unseren Hunden helfen?

Ich habe drei Hunde,die im großen ganzen gut hören und auch kaum... mehr

Verhalten gegenüber Welpen

Meine Hündin ist seit ihrer ersten Hitze vor ein paar Wochen... mehr

Agressiv und ängstlich zu gleich

Hallo meine hündin jetzt 2 jahre geworden ist sehr agressiv anderen... mehr

Hund zeigt "aggressives Verhalten" an der Leine

Hallo liebe Hundefreunde, ich habe heute eine Frage zu unserem... mehr