Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund zieht...

nadjakira schrieb am 05.11.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: schäferhund mix

Geschlecht: w

Alter: 7

kastriert: no



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

-----------------------------------------------------



Hallo meine hündin wird gerade sozialisiert (hundeschule). Warum sie sozialisiert wird? Weil es einfach ab ihrem 3 jahr aus dem ruder kam. Sie hat gebellt und immer schlimmer geworden. Jetzt ist sie soweit das sie nicht mehr bellt und kontakt zulässt. Zwar noch skeptisch aber das wird schon. Jetzt hab ich das problem das die hunde wieder soo interrssant wurden das sie nach dem sie den hund wahr genommen hat ziehen muss wie ein esel. Sie soll einfach schön daran vorbei laufen und mich beachten. Ich habe schon gesagt bekommen das der spazirrgang villt zu langweilig ist. Ich spiel jedoch mit ihr. Sei es leckerlis versteckeln und sie suchen lassen oder dummy training. Haben sie tipps wie ich iht das ziehen abgewöhnen kann? hab es schon probiert, ihr namen zu sagen und beim hochschauen ein leckerli zu geben, aber da bin ich nicht so interessant als der hund. Im moment laufe ich mit der leine hinter mir rum. So zieh ich sie durch das laufen immer wieder zurück. Jedoch das wird schon schwer wenn da eine mit 25kg zieht.

Probiert habe ich auch das sie sitz machen soll und der hund vorbei laufen muss. Doch sir seht kurz vorher auf und ist gestresster als wenn ich vorbeilaufe. Sie würde in dieser situation auch wieder anfangen zu bellen. Was kann ich noch tun?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 05.11.2012

    Hallo Nadja,


    bietet ihre Hundeschule vielleicht auch Einzeltraining an? Ansonsten sollten sie sich die Hilfe eines Hundetrainer/in angedeihen lassen, denn ihr Hund hat sicher schon viele Erfahrungen gemacht, wann es sich lohnt auf sie zu achten, oder wann das andere Objekt interessanter ist und wie man dann sein Ziel erreicht. Nun gilt es diese Spirale zu durchtrennen.


    Im Hundetraining gibt es eine Menge Ansätze dies zu erreichen, aber um jetzt eine dauerhafte Änderung zu erreichen muss das Training mit einer gewissen Konsequenz durchgeführt werden, und so wie der Hund gern in alte Verhaltensmuster verfällt, tun wir Menschen es auch gern. Da ist ein "Außenstehender" oft sehr hilfreich.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hündin mag keine anderen Hunde

Hallo. Unsere Hündin (American Bulldog/Dogo Argentino Mix) wurde in... mehr

Hündin ist nicht immer verträglich

Meine Hündin kommt aus Rumänien. Sie hat eine Freundin mit der sie... mehr

Was tun bei freilaufendem Hund?

Habe einen 9 Jahre Listenhundmix (45 kg)der Beisskorb trägt und... mehr

Der tut nix

Mein hund hat Probleme mit Hunden die grösser sind als er. Ich leine... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.