Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

mein hund schnappt nach anderen hunden was soll ich tun

christian-meierdierks schrieb am 16.05.2012
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

wir haben uns vor drei wochen einen zweiten hund (dobermann, 2 jahre) dazu geholt. er wurde uns als menschen- und hundebezogen verkauft. er müsste nur noch die begleithunde prüfung ablegen aber banane mit honig. er ist die reinste katastrophe, er bellt und schnappt nach jedem hund sobald er sie sieht. zu allem überfluss ist er draußen sowie so wie fern gesteuert. er registriert uns in keiner art und weise und zieht wie verrückt. das ist ganz schön belastend. und jetzt hat er nach unserem anderen hund geschnappt. also unter begleithund verstehen wir was anderes . wir brauchen dringend hilfe. was sollen wir tun? denn er ist eigentlich ein echt super lieber hund. mfg meierdierks

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabizerull
    Gabizerull
    schrieb am 18.05.2012

    Hallo Christian,


    leider werden immer wieder Hunde mit großen Versprechungen abgegeben, nur um sie los zu werden.


    Ihr Hund braucht Einzelunterricht....also Gassi gehen allein.


    Suchen sie einen Ort auf, wo die Ablenkung nicht so groß ist, ersteinmal auch keine anderen Hunde sind. Versuchen sie jeden Blickkontakt den ihr Hund auch nur ganz kurz aufnimmt, zu belohnen, sei es durch Stimme, geworfenes Leckerli in seine Richtung oder auch entgegengesetzt. Jeder Blickkontakt bedeutet, das ihr Hund aus der Hundewelt in die Menschenwelt zurück gekommen ist- nur wenn dieser Blick keine positiven Empfindungen im Hund weckt, unterläßt er es und somit haben sie keine Möglichkeit der Kontrolle.


    Die Leinenführigkeit müssen sie ihrem Hund von beginn an neu beibringen, indem sie ihn für richtiges Verhalten- sei es auch nur ganz kurz- loben und unerwünschtes Verhalten erst einmal ignorieren. So wie sie es ihrem 1.Hund auch beigebracht haben.


    Versuchen sie immer mal wieder die Aufmerksamkeit ihres Hundes zu erlangen, indem sie in die Hände klatschen, mit der Zunge schnalzen oder andere Geräusche machen- reagiert er, gehen sie einige Schritte rückwärts, damit er annimiert wird zu ihnen zu kommen- und feiern sie das gebührend. Benutzen sie dafür anfangs kein Signal (Kommando), der Hund muss erst wieder lernen, das der Kontakt draußen zu seinem Menschen viel Spaß machen kann.


    Wenn sie an anderen Hunden vorbei gehen, tun sie dies in entsprechenden Abstand, weichen sie auch ruhig aufs Feld oder der anderen Straßenseite aus, damit sie die Möglichkeit haben, ihren Hund zu loben, weil er eben nicht reagiert. Ihr Hund weiß nicht was sie von ihm wollen, er muss auch dies erst lernen.


    Mit wuffigen Grüßen Gabi


     

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

2 Rüden aneinander gewöhnen

Hallo, ich habe folgendes Problem: Mein Freund und ich möchten... mehr

Verhalten deuten und handeln

Hey, Ich bin häufig mit meiner Hündin (Flakes, 3 Jahre alt,... mehr

aggressiv gegen andere Hunde

Hallo ich habe das Problem das meine Hündin gegen über Artgenossen... mehr

Verträgt sich nicht mit anderen Hunden

Habe einen Dobermann 13 Monate ... Er will auf alle anderen Hunde... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.