Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Mein Hund bellt und knurrt andere Hunde an...

  
annika schrieb am 14.11.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

Fila------------------------------------------------------

Rasse: Schäferhund-Mischling

Geschlecht: weiblich

Alter: im November wird sie 5Jahre

kastriert: nein



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:

Meine Hündin habe ich nun seit knapp drei Jahren, ich habe sie von meinem ehemaligen vermieter übernommen. Ihre Vorgeschichte: Fila wurde damals mit 4 wochen von der Mutter weggenomen, stammt aus Polen und wurde nach D gebracht (wie die fahrt und ihr kurzes leben zuvor in polen war, weiß ich nicht) der Sohn meiens ehem. vermieters hat sie mitgebracht. fila wurde an der leine gehalten, lernte keine anderen hunde kennen und wurde auch snst nicht sozialisiert. wenn sie ausgebüxt ist, wrde sie mit schlägen bestraft, ihr körbchen war im flur unter der treppe. ehem. besitzer waren sehr genervt von ihr, weil sie einfach nur beschäftigt werden wollte. ich übernahm sie und habe 1,5 jahre fast wöchentl mit einer hundtrainerin zusammengearbeitet-fila kannte bis dahin nichts, weder kommandos noch umgang mit tieren, menschen, gegenständen, hatte vor allem angst und aggresiv- ihr verhalten war aggresiv gegenüber hunden, dass ist das schlimmste, bis heute.

nun meine frage: auch wenn ich sie mit fleischwurst-leckerchen ablenke und sie sofort abschnalze wenn sie den hund das erste mal sieht, verfällt sie manchmal immer noch in ein agrresives verhalten(nacken- und rückenhaare stellen sich hoch, bellt wie verrückt und will zu dem hund)...was kann ich tun? ich möchte bald mit ihr an die küste fahren...danke für deine antwort annika-----------------------------------------------------

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(6)

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 15.11.2012

    Hallo Annika,


    mit deinen Zeilen tut mir dein Hund mehr als leid! Deine arme Fila!


    Ich kann es absolut nicht nachvollziehen, warum sich jemand einen Hund anschafft, wenn er sich doch eh nicht darum kümmern möchte. Bei schlagen von Hunden reagiere ich mehr als Allergisch. Das geht wirklich gar nicht!


    Schön, dass Fila jetzt ein tolles Herrchen gefunden hat. Allerdings hat sie natürlich auch viel durchgemacht. Sie wurde sehr früh von der Mutter entrissen, hat keine Sozialisierungsphase durchgemacht und wurde auch noch geschlagen. Kein Wunder, dass deine Hündin in manchen Momenten vielleicht anders reagiert, als sozialisierte Hunde.


    Eine Frage: Wie reagiert dein Hund abgeleint auf andere Hunde? Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie sich dann aggressiv verhält. Ich denke, dass deine Hündin eher Angst hat und nicht Angriffslustig ist. Ich freue mich auf deine Antwort!


    LG

  • annajuwel
    annajuwel
    schrieb am 15.11.2012

    hallo sven,


    ja, da bekommt man schlechte laune, wenn man so eine geschichte hört! aber trotz allem, sie ist wunderbar, schmusig und vor allem könnt ich mich jeden tag aufs neue in sie vergucken, lach.


     


    zu deiner frage, ob sie auch s reagiert, wenn sie nicht an der leine ist!? es ist immer unterschiedlich, genauso wie in situationen, wenn sie mit leine läuft. fila begrüßt entweder hunde oder rast schon mit nakenhaare, etc. hoch auf die anderen zu...unetrschiedlich. eine zeitlag dachte ich, es sind besonders kleinere hunde, aber dem ist so nicht mehr. in dem haus wo wir vor 8wochen eingezogen sind, ist z.b ein winziger zwergpinscher, kastriert...die beiden mögen sich, sehr neidlich zu beobachten wie sie miteiander umgehen.


    ich weiß echt nicht, wie ich mich verhalte soll. ich ahbe ein sport angefangen, wechen ich nur an der küste ausüben kann und da soll sie ab frühjahr mitkommen, aber wenn sie so aggressiv gegenüber anderen hunden ist...!?! was kann ich noch tun???


    danke im vorraus


    annika

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 15.11.2012

    Hallo Annika,


    vielen Dank für deine schnelle Rückantwort!


    Hunde kennen ihre wahre Größe nicht. Was meinst du wie witzig das aussieht, wenn eine Dogge sich einem Chiwawa unterwirft. Da könnte man brüllen vor lachen :) Hunde merken gleich, ob der andere Hund ihm unterlegen oder überlegen ist. Ich denke, dass dein Hund nur bei überlegeneren Hunden so aggressiv reagiert.


    Ich kenne deinen Hund leider nicht und eine Ferndiagnose ist wirklich schwer. Gerade bei Hunden, die so furchtbares mitgemacht haben wie Fila. Es gibt verschiedene Gründe warum Hunde aggressiv reagieren. Ich nenne dir diese mal:


    - Territoriale Aggression: Hund beschützt sein Heim


    - Verteidigung von Spielzeug oder Herrchen


    - Angstaggression: Hunde greifen vor lauter Angst an bevor der andere die Chance hat zu beißen. Für die Hunde ist Angriff die beste Verteidigung!


    - Schmerzaggression: Hunde haben körperliche Schmerzen und reagieren deshalb mit Aggressivität


    - Stressaggression: Hunde werden aggressiv, weil sie dermaßen gestresst sind, dass keinen anderen Ausweg kennen.


    - Frustration: Hunde sind frustriert, weil Herrchen mit ihnen z.B. nicht viel unternimmt (trifft bestimmt auf dich nicht zu, aber ich wollte es der Vollständigkeitshalber mit erwähnen


    Vielleicht kannst du ja durch die Erklärungen deinen Hund in eine Kategorie einordnen. Niemand kennt deinen Hund besser als du.


    Ich würde dir raten einen Profi zu rufen. Ruf einen Hundeverhaltenstherapeuten, der gewaltfrei arbeitet (genau das könnte dein Hund gar nicht gebrauchen). Hinterfrag immer warum der Profi so arbeitet und wenn dir etwas komisch vorkommt, dann frag gerne bei uns nach. Du brauchst einen Profi, der dir zeigt was du richtig und was du eventuell falsch machst. Er wird höchst wahrscheinlich sagen bemerken, die du nicht siehst. Als Herrchen sieht man Dinge meist nicht. Sogar unter uns Hundetrainern ist es so. Deshalb ist auch bei uns die Devise, dass kein Hundetrainer seinen eigenen Hund therapiert. Viel Erfolg!


    LG

  • annajuwel
    annajuwel
    schrieb am 15.11.2012

    danke für deine helfende antwort! ich würde behaupten, dass sich fila in einer mischung aus der territorialen aggression und der stressaggression befindet.


    ich werde deinen rat befolgen und nocmal einen profi zur hilfe holen.


    das einzige was ich möchte,  dass die süße unbeschwert ihr leben genießen kann und nicht dauernd unter stress steht!


    danke dir!!!!


    LG aus hamburg


    annika und fila


     

  • Hundetrainer_Hannover
    Hundetrainer_Hannover
    schrieb am 15.11.2012

    Schön zu hören, dass es noch Halter gibt, die wirklich ihrem Hund helfen möchten und auch bereit sind zu handeln. Melde dich mal im Forum, wenn der Profi da war. Ich bin sehr gespannt!


    LG

  • melissa
    melissa
    schrieb am 14.08.2014

    Hallo sven...ich hab da ne frage....mein hund bellt bei anderen hunden wie ein verrückter.....und wir haben alles ausprobiert uns in die hocke gesetzt und ihn versucht zu beruigen...ihm die schnauze kurz zugehalten und gesagt" aus jetzt" aber es klappt einfach nix...kannst du mir tipps geben??

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Aggressionen

Bei manchen Hunden ist er total aggressiv und hört auf die befehle... mehr

Mein Hund bellt und knurrt andere Hunde an

Hallo mein Jack Russel bellt und knurrt andere Hunde an was kann ich... mehr

Rüden beißen sich ernsthaft

Hallöchen! Es geht um unsere Rüden Jack Russel Terrier Odie (7J) und... mehr

Aggressivität draußen, ich brauche Hilfe bitte

Mein Hund Smoki ist bei mir unkontrollierbar an der Leine. Seit dem... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.