Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Leinenagression

  
Bianca Metz schrieb am 08.05.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo, wir haben einen 5 Jahre alten großen, sehr temperamentvollen Hund (Labrador-, Husky-, Schäferhund-, Appenzeller- Mischling). Er lernt unheimlich gern, macht auch bei Übungen und so wunderbar mit. Aber wenn uns ein anderer Hund begegnet, hab ich nicht die geringste Chance, seine Aufmerksamkeit auf mich zu lenken. er zieht dann in die Richtung und will dorthin. Wenn ich ihn kurz nehme oder festhalte, erwürgt er sich fast, ist kaum zu halten, knurrt und bellt. Wenn beide Hunde frei sind, rennt er forsch auf unbekannte Hunde zu und animiert zum Spielen oder unterwirft sich, wenn der andere dominant reagiert. Manchmal geht er auch nach kurzem Kontakt weiter oder kommt unaufgefordert zu mir. Er hat noch nie jemandem was getan, wirkt aber angsteinflößend. Ich finde den Auslöser einfach nicht. Jeder Spaziergang ist mittlerweile ein Spießrutenlauf. Wir haben schon so viel probiert.
Woran könnte es liegen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.06.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Bianca,
    das Problem liegt wahrscheinlich, wie in den meisten Fällen, an der fehlenden Leinenführigkeit. Achten Sie darauf, dass Ihr Hund immer hinter oder neben Ihnen an lockerer Leine geht. Dann führen nämlich Sie und der Hund muss nicht regeln wenn z. B. ein anderer Hund kommt.
    Wenn Sie an anderen Hunden vorbeigehen, versuchen Sie Ruhe auszustrahlen d. h. nicht reden, nicht schimpfen und nicht die Leine krampfhaft kürzer halten. Das alles veranlasst Ihren Hund nämlich, sich noch mehr aufzuregen.
    Üben Sie aber vor allem die Leinenführigkeit. Lassen Sie sich NIE von Ihrem Hund wohin ziehen, auch nicht, wenn er wo schnuppern, sich lösen oder Bekannte begrüßen will. Wenn er zieht, bleiben Sie stehen, bis die Leine wieder locker ist, oder Sie drehen um und gehen in eine andere Richtung.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Rivalität unter Hündinnen nach dem Umzug

Wir besitzen zwei Französische Bulldogen, beides Weibchen und es

... mehr

Neuer Hund ist an der Leine aggressiv gegenüber anderen Hunden

Hallo und guten Tag.

Erst einmal vielen Dank alleine für

... mehr

Hund knurrt Rüden und manche Menschen an

Einen wundervollen guten Tag,

was für ein toller Service.

... mehr

Hund wirkt aggressiv, wenn andere Hunde in der Nähe sind

Guten Tag, Ich erkenne mein Hund absolut nicht wieder beim

... mehr