Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund beißt beim Spielen

  Bayern
ilvy schrieb am 09.03.2014   Bayern
Angaben zum Hund: Labrador, weiblich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hallo!
Wir haben eine 16 Wochen alte Labradorhündin. Sie hat ein angenehmes Gemüt und sie lernt sehr schnell. Mir fällt aber immer wieder auf, dass sie andere Welpen beim Spielen extrem fest beißt. Viele Welpen quietschen dann, doch sie lässt nicht locker. Sie beißt und schüttelt ihren Kopf dann hin und her (so wie bei ihrem Stofftier). Ich finde das wirkt extrem brutal. Bei größeren Hunden macht sie das aber nicht. Wir versuchen sie so oft wie möglich mit anderen Hunden spielen zu lassen. Mir ist ihr Verhalten aber oft sehr unangenehm und unterbreche
das Spiel dann.
Wie soll ich mich richtig verhalten? Und ist ihr Verhalten normal oder muss ich mir Sorgen machen? Sie hat nämlich sonst wirklich ein nettes Wesen und liebt alle Tiere und Menschen.

Ich freue mich auf eine Antwort!!!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 22.03.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    ich finde es richtig, dass Sie den Hundekontakt suchen. Denn die Kleine muss lernen sich sozial zu verhalten. Wenn sie nicht auf das gequitsche reagiert ist das nicht sozial. Normalerweise sollte sie dann von dem Hund ablassen. Macht sie das nicht würde ich auch dazwischen gehen und ihr streng verbieten den Hund zu schütteln. Man sollte aber schauen wie der andere Hund immer reagiert ist ihm das auch unangenehm? Eingezogener Schwanz oder auf den Rücken drehen. Sollte Sie den Eindruck haben, dass es sich nur um ein wildes Spiel handelt, sollte man ein Gefühl dafür bekommen wann es einfach zu viel ist. Es hilft in der Situation den Hund mit einem strengen NEIN wegzunehmen, sollte sie darauf nicht reagieren können Sie sie auch an die Leine nehmen. Und ihr eine kurze Auszeit geben.
    Ich finde es immer richtig sich einzumischen wenn es zu viel wird. Denn es gibt bei Hunden auch Mobbing bei dem diese sich ein Opfer suchen und alle diesen Hund verfolgen und jagen. Auch so etwas würde ich unterbinden.
    Viel Erfolg...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Agressivität gegen anderen Hunde

Guten Tag, ich habe ein Yorkie. Er ist schon 6 Jahre alt. Aber... mehr

ins Auto bringen

Hi, Sie haben gefragt, wie ich meinen Hund ins Auto bringe. Ich habe... mehr

Bellen

Hallo, mein Cocker Mischling ist 9 Jahre alt und seit ungefähr... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.