Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Aggression gegen andere Hunde

  Baden-Württemberg
Tacoma schrieb am 07.07.2015   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Shepherd, Australian, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo! Sam mag fast keine anderen Hunde. Rüden schon gar nicht. Erst freut er sich Hunde zu treffen. Dann beim ersten beschnüffeln wird er steif. Rute nach oben und fängt an zu beißen. Deshalb kann ich ihn auch nicht ohne Leine auf Hunde zugehen lassen. Mit Hündinnen die er von kleinauf kennt spielt er wunderbar. Im Spiel mit ihnen ist er eher unterwürfig. Bei fremden Hündinnen klappt es meistens. Aber ich muß erst schauen. Generell habe ich das Gefühl das er eher unsicher ist. Manchmal auch genervt. Generell bin ich der Meinung das Hunde sich nicht immer begrüßen oder miteinander spielen müssen. Aber manchmal ist es doch schade. Freue mich auf Ihre Antwort. Und vielen Dank Heike und Sam

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 12.07.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, Sozialpartner für ihren Hund sind in erster Linie sie. Andere Hunde können sein, müssen aber nicht.
    Vermeiden sie deshalb unnötige Hundekontakte, gerade mit anderen Rüden. Sonst lernt ihr Hund irgendwann, dass Hundebegegnungen für ihn nur Stress bedeuten. Dies kann sich im schlimmsten Fall zu einer gepflegten Leinenaggression entwickeln. Wenn sie einige Hunde haben, mit denen er sich versteht und es keinen Stress gibt, reicht dies für ihn als Sozialkontakt.
    Versuchen sie ihn bei Hundebegegnungen abzulenken und auf sich zu konzentrieren. Wenn es nicht klappt wäre es gut, wenn sie die Distanz erhöhen, damit er sich besser auf sie konzentrieren kann. Nehmen sie ein besonderes Spielzeug/ Leckerli mit, welches für ihn sehr interessant ist.
    Übernehmen sie unbedingt die Führung auch draussen und bestimmen, was, wann, wo und wie geschieht. Fordern sie ihn und vielleicht finden sie eine Beschäftigung, die sie beide zusammen machen können ( Mobility o.ä.) Dies fördert die Bindung, fördert sein Selbstvertrauen und stärkt ihre Position.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

BELLEN

Hilfe meine Hündin ist imm am bellen wenn uns ein Hund entgegen... mehr

Agressivität gegen anderen Hunde

Guten Tag, ich habe ein Yorkie. Er ist schon 6 Jahre alt. Aber... mehr

ins Auto bringen

Hi, Sie haben gefragt, wie ich meinen Hund ins Auto bringe. Ich habe... mehr

Bellen

Hallo, mein Cocker Mischling ist 9 Jahre alt und seit ungefähr... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.