Was tun, wenn der Welpe nachts mit ins Bett möchte?

  
Sonja M schrieb am 10.08.2022   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage


Hallo, ich habe seit vier Tagen ein 12 Wochen altes Zwergpudelmädchen. Sie ist sehr selbstbewusst. Heute hat sie an einer Wurzel genagt. Als ich es unterbunden habe, hat sie mich angeknurrt und geschnappt. Beim Bürsten heute das selbe. Ist das normales Welpenverhalten und wie reagiere ich richtig darauf. Des Weiteren will sie jetzt Nachts zu uns ins Bett und springt ständig hoch, ich setze sie dann wieder ins Körbchen aber sie gibt nicht auf. Ich muss dazu sagen im Bett schläft unser Ersthund mit uns. Ich verstehe auch dass sie mit rein will, aber unser Bett ist sehr hoch und ich würde das Bett gerne dem Ersthund als Privileg lassen. Zudem die Ersthündin nicht wirklich erfreut über den Zuwachs ist. Ich bin gerade etwas frustriert. Vielen Dank im Voraus.


Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 11.08.2022
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    Hunde verstehen nichts von Privilegien, aber sehr viel von Ungerechtigkeit. Sie haben den Hund noch sehr lange: Entweder beide runter oder beide rauf. Da es beides Hündinnen sind, ist es absehbar, dass sie sich streiten oder beißen werden, wenn Sie nicht gerecht werden: Entweder beide oder keine!
    Gewinnen Sie das Vertrauen Ihres Pudels:
    Wenn Sie etwas wegnehmen wollen, tauschen Sie mit einem Leckerchen, bürsten Sie nicht mit Gewalt, sondern langsam: Setzen Sie sie auf den Tisch, streichen Sie das Fell ab, nehmen Sie vorsichtig die Beine, geben Sie ihr leckerchen und setzen Sie sie wieder herunter ohne zu kämmen! Machen Sie alles langsamst und für den Hund nachvollziehbar. Beginnen Sie ganz von vorn! Hat der Züchter schon mit den Welpen anfassen geübt?
    Erzwingen Sie nichts. Wenn es klappt mit Tauschen gewinnen Sie langsam das Vertrauen des Hundes,
    viel ERfolg
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Zwei Welpen kommen nicht zur Ruhe, was nun?

Hallo. Ich habe zwei Welpen (verschiedene Rassen) und liebe beide

... mehr

Wie kann ich meinem Hund das Bellen abgewöhnen?

Haben ein Mischling Rüde (ca. 5 Monate alt), der nicht kastriert

... mehr

Mein Welpe weint in der Nacht, was nun?

Mein 9 Wochen alter Welpe (Zwergspitz, weiblich) ist die 4 Nacht

... mehr

Wie kann ich den Welpen an seine Box gewöhnen?

Hallo, wir haben seit eineinhalb Wochen einen Welpen und haben

... mehr