Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund pinkelt in die Wohnung wenn er alleine ist

  Sachsen-Anhalt
Malteser schrieb am 08.10.2013   Sachsen-Anhalt
Angaben zum Hund: Malteser, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Habe einen 3 Jahre alten Malteser,seit 2 Jahren pinkelt er in die Wohnung(Möbel) sobald er alleine ist. Habe schon im Tierheim Hilfe gesucht, aber das Hilft alles nicht. Die Möbel leiden schon darunter. Wie und was kann ich tun das er es nicht mehr tut ? Gibt es irgend welche Hilfsmittel dafür? Bitte helfen sie mir, ich bin sehr verzweifelt. Er ist auch sehr auf mich bezogen da ich immer zu Hause bin.(arbeitslos)

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(8)

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 09.10.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (28)

    Hallo,
    Hunde die Ihren Besitzer in der Wohnung auf Schritt und Tritt verfolgen, wollen Ihren Besitzer meist kontrollieren. Und ertragen es nicht, wenn der Mensch sie alleine lässt.
    Sie müssen sich das so vorstellen, der Hund denkt ....das sein Mensch nicht in der Lage ist alleine klar zu kommen und deshalb fühlt sich der Hund dafür verantwortlich auf Sie aufzupassen. Und wenn er in der Wohnung schon nicht gelernt hat ohne Sie klar zu kommen, wie soll er es denn erst schaffen, wenn Sie aus dem Haus gehen?
    Er wird in Panik geraten und vor lauter Stress in die Wohnung pinkeln.
    Sie sollten lernen, den Hund nicht ständig zu beachten und ihm nicht alle Wünsche zu erfüllen wenn er sie einfordert. Das heißt auch mal eine Tür zu schließen, damit er nicht hinterher kann, auch mal nicht mit ihm zu spielen wenn er das einfordert, ( sondern erst dann wenn er nicht fordert und bettelt) Er soll lernen, dass nicht er entscheidet was wann gemacht wird, sondern SIE. Und er soll auch mal Trennung in der Wohnung erlernen auch wenn Sie noch da sind. Lernen Sie auch den Hund mal für 20 min zu ignorieren. Das heißt ...nicht anchauen...nicht anfassen... nicht ansprechen....egal wie dolle er bettelt. Ich weiß das ist schwer, aber nur das hilft dem Hund klar zu machen das er nicht ständig alle Aufmerksamkeit bekommt und ER entscheiden kann was gemacht wird.
    Und das hilft wiederum, das er keinen Stress mehr hat, wenn Sie mal das Haus verlassen.
    Viel Erfolg..


  • Malteser
    Malteser
    schrieb am 09.10.2013

    Sehr geehrte Frau Hesse, vielen dank für ihre schnelle Antwort. Ich werde mir Ratschläge zu Herzen nehmen und sie befolgen.Aber wie soll ich auf den Hund reagieren , wenn ich nach Hause komme und er hat wieder an die Möbel gepinkelt? Mit freundlichen Grüßen S.Probst

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 09.10.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (13)

    Am besten Sie ignorieren den Hund und machen alles ohne Kommentar weg. Denn er kann schimpfen nicht mit seinem pullern verknüpften nur wenn er direkt dabei erwischt wird.

  • Malteser
    Malteser
    schrieb am 11.10.2013

    Vielen dank für ihre Hilfe. Hoffe sehr das es alles klappt.

  • Malteser
    Malteser
    schrieb am 17.11.2013

    Sehr geehrte Frau Heese, ich habe ihre Ratschläge befolgt, leider bis jetzt ohne Erfolg. Ich bin der Meinung das es schlimmer wird. Habe ihn 2 mal erwischt wie er das Bein heben tat obwohl ich im Raum war. Gibt es irgendwas das ich an die Möbel sprühen kann, was Gino abhält daran zu pinkeln? habe es mit Essig und Desinfektionsmittel versucht, aber er pinkelt weiter an die möbel. bin sehr verzweifelt. Mit freundlichen Gruß S. Probst

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 18.11.2013
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (7)

    Da kann man sich im Fachhandel beraten lassen. Ich kenne auch nur die genannten Mittel.
    Wenn auch ein Einsprühen nicht helfen sollte, würde ich schon empfehlen sich Hilfe vor Ort zu suchen. Denn aus der Ferne ist eine Einschätzung immer schwierig.
    Viel Erfolg..

  • ask
    ask
    schrieb am 25.09.2014

    Also mal eine frage wenn ich den hund rufe dann kommt er immer und freut sich wenn ich ihn rufe und er hin gemacht hat dann kommt er langsam und mit eingezogenem schwanz weil er durch nase reinstupsen und NEIN gelernt hat das es niicht gut ist wenn ers nicht mehr halten konnte hat er auch nie nen tadel bekommen aber erklärt mir mal jemand warum er schon schlechtes gewissen hat wenn er es doch nicht verknüpfen kann???

  • Elke Heese
    Elke Heese (Hundetrainer)
    schrieb am 26.09.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (8)

    Ja da sprechen Sie etwas an... ich persönlich bin schon der Meinung, dass Hunde sich merken können was sie nicht sollen. Denn als Beispiel für die Merkfähigkeit, habe ich selbst erlebt. Ein Hund der bei mir oft Ferien gemacht hat, war 4 Jahre nicht bei mir und dann hat er sich erinnert
    als er schon mit dem Auto in unser Wohngebiet gefahren kam und dann ist er freudig aus dem Auto gesprungen und sofort zu mir und ins Haus gelaufen. Wenn das kein erinnern ist?!
    Übrigens ist es nicht gut den Hund in sein Geschäft reinzustupsen. Ein strenges NEIN sollte reichen, allerdings nur wenn man ihn direkt dabei erwischt.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Das tägliche Geschäft außerhalb der Wohnung

Hallo, wir haben seit 5 Tagen eine leicht verstörte... mehr

Stubenrein

Hallo :) Ich bin schon seit längerem auf der Suche nach Tipps. Ich... mehr

Stubenreinheit

Wie schaffe ich es am schnellsten, dass mein Hund sein geschaeft... mehr

Manieren vom Rüden

Hallo habe meinen Prager Rattle Rüden seit letztes Jahr August . Er... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.