Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Wie gewöhnt man Hund an Baby

Thema: Allgemeines
  Baden-Württemberg
Natalie89 schrieb am 10.08.2015   Baden-Württemberg
Angaben zum Hund: Australien shephard mix, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo mein Name ist Natalie ich hab folgene frage...Ich bekomm in ca 7monate ein Kind wie kann ich meinen Hund dran schon jetzt dran gewöhnen das es nicht zu Eifersucht oder nich schlimmeres kommt..

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 12.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,

    herzlichen Glückwunsch!

    Sie können im Vorfeld schon mit Ihrem Hund üben, z.B. neben einem Kinderwagen zu laufen.

    Sie können Ihrem Hund auch schon ganz viele Übungen beibringen, mit denen Sie den Hund bei der Babypflege mit einbeziehen. Dazu gehören sämtliche Aufgaben, die auch ein Assistenzhund machen würde.

    Hier einige Ideen:
    Mülleimer öffnen
    Tür öffnen
    Babyfeuchttücherbox holen
    Schranktüren oder Schubladen öffnen
    Schuhe holen,
    Schlüssel holen
    Spuktücher aufheben

    Mit diesen Aufgaben beschäftigen Sie Ihren Hund und können sich trotzdem gut Ihrem Baby widmen.

    Ansonsten würde ich raten, den Hund nicht auszuschließen. Geben Sie Ihrem Mann schon mal eine Windel mit, wenn Sie noch im Krankenhaus sind und lassen Sie den Hund daran schnuppern,.
    Lassen Sie ihn am Baby ebenfalls mal schnuppern.
    Freuen Sie sich über den Familienzuwachs und zeigen Sie das auch Ihrem Hund.
    Bringen Sie ihm jetzt schon bei, auf einer Decke zu warten, wenn Sie beschäftigt sind, z.B. mit Stillen oder Windeln wechseln.
    Bringen Sie ihm bei, dass es Tabu-Zonen gibt, z.B. die Krabbeldecke des Babys.

    Eifersucht ist eigentlich kein Thema bei Hunden. Es kommt ab und an zu Ressourcenverteidigung. Aber wenn Sie eine Ressource Ihres Hundes wären, dann hätten Sie das bereits jetzt schon bemerkt.
    Babys und Kinder unterhalb der Pubertät, werden wie Welpen von Hunden nicht ernst genommen, eher wohlwollend behandelt.

    Allerdings ist es auch wichtig, später klare Grenzen für Hund und Kind zu setzen. Denn gerade "Welpen" dürfen von älteren Hunden gemaßregelt werden. Dies steht dem Hund beim Kind aber nicht zu.

    Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit den beiden und stehe Ihnen gerne weiter hilfreich zur Seite.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund gestaltet gerne um

Unser Hund kam vor einigen Wochen aus einer Tötungsstation aus... mehr

Übermäßiges Bellen bei Klingeln an der Tür/Alleinbleiben im Auto

Hallo, leider bellt mein Hund seit jeher, wenn es an der Tür... mehr

Warum verhält sich mein Hund so

Zum ein hab ich das problem das mein hund sehr aggresiv ist (knurrt... mehr

Gassi gehen

Guten Tag und zwar geht es darum das unser Hund total durch steht... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.