Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Was und wie kann ich meinem Hund füttern

Thema: Allgemeines
  
wilfried-kutzner schrieb am 20.09.2012   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Machen Sie Angaben zu Ihrem Hund:

------------------------------------------------------

Rasse: Bretone- Mischling

Geschlecht: Rüde

Alter: ca. 6 Jahre

kastriert: und Gechipt



Geben Sie Details zu Ihrer Frage an:Meinen Hund habe ich vor 7 Wochen von der Tierschutzinitiative Odenwald erworben.Laut Aussage Tsi.ist der Hund aus Spanien und hat 3 Jahre dort im Tierheim verbracht.Anschießend 3 Monate in Deutschland bei einer Pflegefamilie vor er auch kein richtigen Auslauf hatte und nur Trockenfutter bekam,und mitlerweise 26kg auf die Waagebrachte.Bei uns hat er nun genügend Auslauf und richtiges Futter,das heisst,morgens Trockenfutter und abends Nassfuter zusammen ca 800 gramm.

Viele Hudehalter sagten mir das es zuviel sei und falsch,eine Mahlzeit am Abend wäre ausreichent.

Nun meine Frage:Was ist richtig und was macheich falsch

mgf :Wilfried

-----------------------------------------------------

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Dr. Stefanie Ott
    Dr. Stefanie Ott (Hundetrainer)
    schrieb am 21.09.2012
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Herr Kutzner,


     


    bei der Mengenangabe von Futter muss man ein bisschen vorsichtig sein. Allein auf Grund der Angabe von bspw. "800 g Hundefutter" kann man nicht einschätzen, ob ein Hund damit ggf. unter- oder überversorgt ist. Wichtige Aspekte, die man bei der Beurteilung eines Hundefutters berücksichtigen muss, sind z.B.:


    - der Feuchtigkeitsanteil (bei Nassfutter eine sehr wesentliche Komponente, die einiges an Gewicht ausmacht)


    - der Anteil an Eiweiß an der Gesamtration und die Zusammensetzung des Eiweißanteils


    - der Anteil an Fett an der Gesamtration


    - der Anteil an Rohfaser an der Gesamtration


    - der Anteil an Calcium und Phosphor und deren Verhältnis


    - der Anteil an weiteren Stoffen in der Gesamtration


     


    Wenn Sie die richtige Gesamtmenge für Ihren Hund gefunden haben - ein guter Indikator ist übrigens dessen Figur und nicht die Angaben zur Futtermenge auf der Verpackung - können Sie das selbstverständlich auf zwei Mahlzeiten aufteilen.


     


    Die Fütterung von Hunden wird derzeit sehr emotional diskutiert. Wirklich kompetente Hilfe finden Sie dazu nicht so sehr bei anderen Hundebesitzern als vielmehr bei einem auf Tierernährung spezialisierten Tierarzt.


     


    Viele Grüße,


    Stefanie Ott

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund zieht sehr an der Leine

hallo, mein hund zieht sehr an der leine und das nervt ohne ende. ob... mehr

Rastlos und unkonzentriert

Ich habe einen erwachsenen Hund übernommen, der bisher eigentlich... mehr

Theater beim alleine sein

Wie bekomme ich es hin das mein 4 Jahre alter Hund alleine bleiben... mehr

Beim gassi gehen alle Hunde anbellen

Hallo Beim gassi gehen bellt mein Hund auch schon aus großer... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.