Was tun, wenn Hund sich zuhause nicht entspannen kann?

Thema: Allgemeines
  
pradagerd schrieb am 16.03.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo :)


Wir haben seit ca. 2 Monaten eine kleine Kokoni-Mischlingsdame (8Monate alt). Sie kommt aus Griechenland und lebte schon 3 Monate in Deutschland bei einer Familie, die sie aus persönlichen Gründen abgeben mussten.
Wir haben schon wirklich alles probiert. Hatten bis jetzt 2 Hundetrainer und draußen ist auch wirklich recht gut alles.


Das Problem ist ihr Verhalten drinnen. Sie läuft einem von uns immer hinterher und schaut dann (ok. neugierig/schaut halt gern). Wenn man Türen schließt, verkraftet sie es gar nicht und legt sich vor die Tür und jault. Wir haben es geübt... aber alles geübte ist einen Tag später immer wie verloren.
Sie bellt sich im Spiegel an. Wir haben alle abgehangen und führen sie täglich neu in kleinen Schritten an ihr Spiegelbild. Klappt mal gut, mal schlecht. Sie bellt ständig grundlos und auch wenn draußen Hunde bellen.
Wir machen seit einer Woche zusätzlich Clicker-Training. Allein bleiben klappt manchmal gut, manchmal gar nicht. Ausgepowert und satt ist sie dann immer.
Wir halten auch alle Tipps ein. (Stress vermeiden, sie in Ruhe lassen vorm alleine lassen) Wir sind jetzt bei 5min aus der Wohnung. Aber ihr Verhalten ist jedes Mal anders.


Sie ist allgemein sehr ruhelos und schläft zu wenig. Wir haben feste Spazierzeiten, die allen Empfehlungen folgen. Die Ernährung ist top und immer frisch und ohne Zusätze. Ihre ständige Ruhelosigkeit und Trennungsangst lässt sie einfach nie zur Ruhe kommen. Wir haben 3 verschiedene Bettchen, Decke, Kissen, höhlenartig... Höhlenartig ist an einem ruhigen Ort ohne viel Laufverkehr in der Wohnung. Die anderen beiden sind so gewählt, wo sie sich gerne ablegt einfach. Wir spielen draußen viel, weil sie sich drinnen sonst wahnsinnig hochschaukelt. Wir spielen ruhigere Sachen auch drinnen. Wir üben viel mit ihr, aber nicht überfordernd. Sie bekommt Aufmerksamkeit, aber natürlich "ignorieren" wir sie auch.
Aber in Homeoffice Zeiten ist das halt nicht immer einfach.


Wie bekommen wir diesen Kreislauf durchbrochen? Wie kann sie sich endlich entspannen? Haben  sie vielleicht noch ein paar Tipps? Natürlich ist sie noch jung, braucht Grenzen, aber auch viel Verständnis und Geduld.
Wir wollen einfach eine Schiene fahren und auch nicht jede Woche alles wieder verändern, was sie dann wieder unruhig macht.
Gruß

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 19.03.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    bitte haben Sie Verständnis, dass es in dem Fall nicht möglich ist, einen Rat zu geben ohne die Situation gesehen zu haben.
    Bitte wenden Sie sich an eine/n Hundetrainer/in der/die sich vor Ort ein Bild von dem Hund und seinem Verhalten machen kann..
    Alternativ können Sie sich auch gerne über meine Website mit mir in Verbindung setzen, ich rufe Sie dann an und Sie schicken mit evtl. Videos zu. Danach rufe ich Sie zurück was natürlich auch kostenlos ist.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn mein Hund verschiedenste Dinge zerlegt?

Hallo,
wir haben eine Hündin, wurde im Mai 1 Jahr, lt. DNA

... mehr

Wie bekommt man Hunde raus aus dem Schlafzimmer?

Hallo,
in unserer 90qm Wohnung leben 3 kleine Hunde (2x

... mehr

Was tun gegen Dominanz beim Hund?

Hallo,
ich habe einen 7 jährigen Rüden (Terrier Mischling)

... mehr

Hund frisst alles, was er findet, was kann ich tun?

Hallo liebes Trainerteam,
mein 6 Monate alter Labrador

... mehr