Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Von alleine in den Kofferraum

Thema: Allgemeines
  
kira_strunk schrieb am 24.01.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo zusammen,
mein Hund Ned ist jetzt sieben Monate alt. Vor ca. 4 Wochen kam er aus Rumänien zu uns. Von seiner Pflegefamilie haben wir die Info erhalten, dass er immer von alleine in den Kofferraum gesprungen ist. Da gab es allerdings auch noch einen zweiten Hund, der sofort hineingesprungen ist. Ned ist allgemein eher unsicher und vorsichtig. Bei mir wehrt er sich schon, sobald ich den Kofferraum öffne und geht keinen Schritt weiter auf das Auto zu. Ich musste ihn vor ein paar Tagen dann rein heben, was ohne Probleme möglich war. Sobald er drin war, hat er mit dem Schwanz gewedelt, begeister sein Leckerli genommen und sich dann sofort in entspannter Haltung hingelegt. Auch die Fahrt an sich war kein Problem. Kein Fiepen o.ä. Als ich den Kofferraum wieder öffnte, lag er wieder, oder immer noch, begrüßte mich freudig und sprang munter aus dem Kofferraum heraus. Bei der Rückfahrt wiederholte sich alles, trotz locken mit seinen Favoritenleckerli wollte er nicht zum Auto. Ich möchte für ihn so wenig Stress wie möglich verursachen und ihn auch durch hineinheben nicht "zwingen" müssen. Leider ist er nicht so verfressen, dass er alles stehen und liegen lässt, sobald wir ihm etwas geben. Gibt es vielleicht einen kleinen Tipp?
Danke und ganz viele Grüße

Kira

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 24.01.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Kira,
    wenn man versucht, Hunde zu etwas zu locken, was ihnen nicht geheuer ist , werden sie oft misstrauisch und tun gar nichts mehr.
    Da sollten Sie sich jetzt Schritt für Schritt vorarbeiten. Gehen Sie zuerst nur auf das Auto zu, wieder weg, wieder auf das Auto zu, wieder weg etc., bis Sie merken, der Hund findet es nicht mehr schlimm. Wichtig ist, dass Sie einfach gehen, den Rücken zum Hund und nicht reden.
    Wenn er das entspannt erträgt, gehen Sie auf den Kofferraum zu, bleiben stehen, gehen wieder weg.....Auch hier, bis er sich entspannt. Dann bleiben Sie vor dem Kofferraum stehen, öffnen ihn, schließen ihn wieder etc..
    Wenn er sich auch hier nicht mehr aufregt, werfen Sie ein Leckerchen rein. Gut wäre, wenn sie das tun, bevor er gefressen und Hunger hat. Mit etwas Glück wird er dann rein springen.
    Vielleicht ist ihm der Kofferraum aber auch zu hoch, da wäre dann eine Rampe ganz gut. Viele meiner "Kunden" sind, nachdem sie ein paarmal über die Rampe in den Kofferraum gegangen sind, rein gesprungen.
    Auch hier sollten Sie schrittweise vorgehen. Führen Sie den Hund zuerst einmal, nicht in der Nähe vom Auto, über die Rampe, einfach auf dem flachen Boden. Dann stellen Sie sie an eine nicht so hohe Mauer und erst, wenn das funktioniert und er auch keine Scheu mehr vorm Kofferraum hat, versuchen Sie es mit dem Auto.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bolonka zwetna bellt beim Spaziergang

Seit 5 Wochen habe ich eine 7 Jahre alte bolonka Zwetna. Es ist... mehr

Training mit Futterbeutel

Hallo, ich bzw. wir trainieren seit Herbst 2019 mit dem Futterbeutel... mehr

Golden Retriever bellt durchgängig wenn er alleine ist

Hallo, der Golden Retriever unserer Nachbarn ist tagsüber alleine... mehr

Welpe zum alten Hund

Hallo, wir haben seid 2 Tagen einen 9 Wochen Welpen zu unserer 9... mehr