Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

mein hund bellt jeden und alles an

Thema: Allgemeines
  Niedersachsen
Severina schrieb am 14.04.2015   Niedersachsen
Angaben zum Hund: Rehpinscher-Spitz mix, weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Meine Hündin Zwiebel bellt alles an , egal ob eine Plastiktüte oder vorbei laufende Menschen. Bei anderen Hunden ist sie extrem schlimm und rastet so richtig aus. Ich denke sie hat Angst vor fast allem, denn sie erschreckt auch schnell. Wenn wir anderen Hunden begegnen halte ich sie kurz und gehe dann vorbei, wenn es der andere besitze zu lässt lasse ich Zwiebel auch langsam ran gehen und begrüßen. Hat sie den anderen Hund begrüßt ist sie vollkommen anders und möchte sofort spielen. Hab es auch schon versucht mir Ablenkung sei es mit leckerchen oder ball usw. Sie reagiert nicht darauf. Was kann ich tun damit Zwiebel entspannter an anderen Hunden vorbei kann.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo Severina,

    könnte es sein, dass Ihr Hund Sie führt statt umgekehrt? Meistens ist es, gerade bei kleinen Hunden so, dass der Hund vorläuft, evtl. sogar in der Leine hängt, und der Mensch läuft mit ausgestrecktem Arm hinterher. Dadurch führt der Hund das "Rudel" an und muss dann auch alles regeln. So ein kleiner Kerl ist damit vollkommen überfordert und reagiert mit Angst und/oder Bellen, was sich oft zur Hysterie steigert, weil der kleine Hund nicht weiß, was er sonst tun soll.
    Geht der Mensch hingegen vor und der Hund folgt ihm, muss der Mensch regeln und der Hund kann sich auf ihn verlassen. Das ist genau das, was jeder Hund braucht und auch liebt: Führung und Grenzen.
    Üben Sie aus dem Grund zuerst einmal die LeinenFÜHRIGKEIT mit der Kleinen. Lassen Sie sich NIE wohin ziehen. Will die Kleine nach rechts, gehen Sie links, will sie nach vorne, gehen Sie zurück. Dann führen Sie das kleine "Rudel" an und Ihre Hündin muss keine Angst mehr haben, auch nicht mehr regeln und bellen.

    Viel Erfolg wünscht Ihnen
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Durch den Herbst mit dem Welpen

Hallo! Unser Welpe hat mit 11 Wochen noch einen nackten Bauch. Nun... mehr

Bellen beim allein sein

Hallo, Mein Hund bellt zwar seit 1-2 Jahren ab und an wenn sie... mehr

Neue Decke

Hallo. Seit knapp einer Woche haben wir eine 2,5-jährige Hündin bei... mehr

Bellen wen es klingelt

Ich habe ein belgischen Schäferhund und der bellt wen es klingelt... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.