Kläffer

Thema: Allgemeines
  
Ariblu schrieb am 27.08.2016   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Ich habe eine etwas größere Gruppe Border Collies. Sie sind absolut umgänglich und lieb, wie man es von der Rasse kennt. Da ich züchte, habe ich mehrere Hündinnen ( von 4 Monate - 12 Jahre und 2 Rüden, einer davon kastriert )
Nun kommt es leider vor ( leider kann ich keinen Auslöser erkennen) dass die Hunde hin und wieder, wenn ich weggehe ( fahre) wie die irren anfangen zu kläffen und auch nicht wieder aufhören bis ich wieder zuhause bin. Ich weiß das, weil unsere Mieter mir davon erzählten ( ist für die natürlich auch etwas anstrengend)
Da ich keinen Auslöser weiß, bin ich auch etwas überfordert, was die Problemlösung anbelangt.
Vermutlich erkennen sie den KLang meines Autos und reagieren dann wenn ich wegfahre. Allerdings ist das auch nicht immer so, an vielen Tagen bellen sie auch gar nicht.
2 der HUnde haben von mir hin und wieder mal ein Kläffhalsband bekommen, da ich diese 2 als Strartzeichengeber vermutete, hat aber gar nichts genützt.
Ich würde meinen Mietern gerne das Kläffkonzert ersparen, weiß aber nicht, was ich machen soll.

Auch habe ich 2 oder 3 Hunde ( steht leider nie ein Name dran) die regelmäßig in der Nacht ins Haus machen ( immer an die Stelle, an der mein, jetzt eingeschläferter Altrüde ( im Sep. letzten Jahres eingeschläfert) wegen Inkontinenz ausgelaufen ist, scheinbar nehmen sie an, es handelt sich an der Stelle um eine Toilette. Habe alles versucht, denn wenn sie woanders sind, machen sie nicht rein, sind also stubenrein. Hier scheint es aber so zu sein, dass sie keine Notwendigkeit sehen anzuhalten, da es ja für ihre Nasen immer noch sehr attraktiv riecht.

LG

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 17.09.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    leider ist es nicht möglich aus der Entfernung den Auslöser für das Bellen zu erkennen. Am besten wenden Sie sich an eine mobile Hundeschule, die sich das ganze mal vor Ort anschaut.
    Reiben Sie die Stelle, an der die Hunde immer pinkeln, mit Essig ein, das müsste helfen.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund auf Fernseher los geht?

Was kann ich gegen folgendes Fehlverhalten meines Hundes (18

... mehr

Was tun, wenn Hündin Langschläferin ist?

Meine Großpudeldame Luna ( 3 1/2 Jahre) hat sich seit ca. 1/2

... mehr

Was tun gegen Bellen beim Haus verlassen zum Gassi gehen?

Hallo zusammen 🙂
Seit 14 Tagen haben wir ein kleines

... mehr

Was tun, wenn Hund zu jedem Menschen läuft?

Hallo,
ich habe einen 2 Jahre alten Havaneser, der generell

... mehr