Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Keine Lust zum Gassi gehen

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
qash2302 schrieb am 05.11.2014   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Border Collie / Aussie Mix, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Unser Hund (Mischling Border Collie-/Aussie) geht sonst gegen Morgen mit mir die Runde gegen 6,00 Uhr seit ca. 2-3 Wochen verweigert er dies und bleibt im Körbchen liegen und wenn ich ihn zwinge mit zu gehen wird sich auf den Boden gelegt und wenn ich ziehe teilweise von ihm gewürgt. Da ich aber berufstätig bin und erst wieder um 11,30 Uhr da bin um ihn raus zu lassen erscheint mir die zu lang. Er geht abends gegen 21,00 Uhr die letzte GassiRunden.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Hundetrainerin Janna Krebs
    Janna Krebs
    schrieb am 07.11.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Qash2302,

    bitte lassen Sie die Zeit VOR den 2-3 Wochen, seit das ungewöhnliche Verhalten Ihres Hundes aufgetaucht ist, Revue passieren: Irgendetwas könnte passiert sein, es könnte ein Ereignis oder eine Änderung gegeben haben, die das ungewöhnliche Verhalten Ihres Hundes ausgelöst hat.
    Wenn ich Sie richtig verstehe: Dieses Verhalten zeigt er nicht am Abend, oder? Wie ist es am Wochenende, wenn Sie nach der Gassirunde zu Hause bleiben und nicht in die Arbeit gehen?
    Das Verhalten Ihres Hundes lässt entweder auf massive Angst und/oder auf körperliche Schmerzen schließen.
    Aus diesem Grund möchte ich gerne abchecken, ob es eine Änderung gab, ob Ihr Hund ggf. Trennungsschmerz entwickelt hat oder ob möglicherweise eine Erkrankung vorliegt.

    Vielen Dank für eine kurze Info,
    herzliche Grüße,
    Janna Krebs

  • qash2302
    qash2302
    schrieb am 08.11.2014

    Er geht sonst alle GassiRunden am Tag mit ohne zu verweigern. Trennungsschmerz glaube ich nicht da ich 1 Tag in der Woche zu Hause bin und dies nicht immer der gleiche Wochentag ist weis er ja nicht was nach dem Gassgehen ist fährst sie oder bleibt sie zu Hause. Sonntags geht er ohne Probleme aber da gehen wir ja auch später. Wenn er eine Erkrankung hätte müsste dann nicht jede Runde mit verweigern sein ?

  • Hundetrainerin Janna Krebs
    Janna Krebs
    schrieb am 09.11.2014
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    bitte checken Sie die folgenden Punkte ab:
    - Gab es ein Ereignis, eine Veränderung, seit der Ihr Hund morgens nicht mehr Gassi gehen möchte?
    - Was ist frühmorgens anders als bei allen anderen Gassirunden (Licht, Begegnungen mit Menschen/Hunden, Wegstrecke, Dauer der Runde, ggf. eigene Angespanntheit, weil Sie zur Arbeit müssen etc.)?
    - Lassen Sie eine Kamera laufen, wenn Ihr Hund alleine ist: Wie verhält er sich?
    - Lassen Sie ihn ggf. vom Tierarzt untersuchen. Sollte er z.B. an einer rheumatischen Erkrankung leiden, könnte es durchaus der Fall sein, dass er insbesondere am Morgen große Schmerzen hat.

    Viele Grüße,
    Janna Krebs

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen

Mein Hund Yorkshire,bellt und knurrt grosse hunde an obwohl er nicht... mehr

Hyperaktiver Hund

Ich habe einen Hund der hyper aktiv ist , er ist 1,5 Jahre,er ist... mehr

Gnabsen

Ich weiß nicht, wie ich das genau beschreiben soll, aber mein Hund... mehr

Bellen zerstörenvon Gegenstände

Hallo mein 10 Monate älter Rüde fängt seit kurzem bei dem kleinen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.