Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Jagthund

Thema: Allgemeines
  Bayern
Annalena2 schrieb am 14.01.2016   Bayern
Angaben zum Hund: Jack Russel Parson, männlich, kastriert, Alter 3-12 Monate

Mein Hund hat einen starken Jagdtrieb liegt ja in seiner Veranlagung er buddelt gerne ist auch schon öfters Tieren hinter her hat auch schon eine Katze die in seinem garten war auf dem Gewissen. Wenn er von der Leine ist und ein Tier sieht egal welches auch Hunde rennt er sofort hinter her und hört nicht mehr. Wie kann ich den jagttrieb eingrenzen ? Was halten Sie von einem sprühhalsband ? Hab es mit verstecken versucht aber leider achtet mein Hund gar nicht auf mich er läuft dann einfach heim !

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 16.01.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, vermutlich wird ein Sprühhalsband ihren Hund wenig beeindrucken. Auch kann es zu Fehlverknüpfungen kommen, was sie gar ncht beeinflussen können, da es einfach zu lange dauert nis auf die Aktion ihres Hundes, die Reaktion (Sprühstoß) erfolgt. Sie haben nämlich maximal 3 Sekunden Zeit um ein Verhalten zu beantworten. Sind sie so schnell? Sehen, Hund rufen (denn sie müssen ihm ja vorher ein Rückrufkommando geben) Knopt drücken - Impuls wird gesendet , kommt an , Auslösen des Sprühstoßes. 3 Sekunden?!?!
    Sinnvoller wäre es dem Hudn ein Alternativverhalten anzutrainieren. Dieses kann er dann abrufen, wenn er z.B. andere Hunde sieht.
    Haben sie schon versucht ihm eventuell mit Dummyarbeit ein alternatives Verhalten anzubieten? Dies befriedigt seinen Jagdtrieb in gewisser Weise (suchen, bringen), fordet aber auch Gehorsam ein, denn die Arbeit beginnt nur MIT ihnen.
    Ein recht gutes Buch mit vielen nützlichen Tipps und Tricks für ihr Problem wäre z.B. dieses:
    Antijagdtraining Taschenbuch von Ariane Ullrich
    Manchmal ist es auch hilfreich sich externe Hilfe zu holen, die sich den Hund und sie in Aktion anschaut. Das kann helfen eventuelle Fehler im Handling zu finden oder Lernketten zu erkennen. Einige Hundeschulen bieten auch ein spezielles Antijagdtraining an. Manche Dinge kann man sicherlich alleine trainieren, für viele Übungen benötigt man aber Helfer.
    Adressen von Hundetrainern finden sie z.B. auf den Seiten des BHV unter http://www.hundeschulen.de/
    Bis dahin lassen sie ihren Hund bitte an der Leine /Schleppleine sonst verfestigt sich das Verhalten ( er hat ja IMMER Spaß) und sie legen sich selber Steine in den Weg für ein erfolgreiches Antijagdtraining.

    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen

Mein Hund ist 9 Monate und bellt jeden Menschen und jeden andern... mehr

Abgegeben Hund besuchen?

Hallo Ich habe einen Welpen aufgezogen und musste ihn leider nach... mehr

Zerszörrwahn und urinieren

Hallo ich habe ein Problem mit meiner Französischen Bulldogge Pepe.... mehr

Zerstörrwahn und urinieren

Hallo ich habe ein Problem mit meiner unkastrierten Französischen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.