Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Jagdtrieb

Thema: Allgemeines
  Bayern
SteffiTheo schrieb am 08.07.2016   Bayern
Angaben zum Hund: Golden Retriever, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Theo ist im Mai 1 Jahr alt geworden. Ich selber bin nur die Gassigeherin. Ich betreue ihn aber jeden Tag. Nun fängt Theo an Hasen und Rehe zu jagen. Der Besitzer ist sehr unzufrieden damit,da er bei ihm in den Wald abflitzt und dann lange weg ist.
Bei mir jagt er auch, ist aber sehr schnell wieder da. Ich gehe einfach weiter und er ist keine 2 Minuten weg und kommt dann wieder zu mir gelaufen.
Meine Frage nun:
Muss/soll man es unterbinden? Wenn ja,wie?
LG Steffi

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 23.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,
    der Hund ist nicht kastriert und gehört Ihnen nicht. Der Besitzer müsste etwas tun. Aus versicherungstechnischen Gründen wäre Theo bei mir konsequent an der Schleppleine - basta! Es wird Ihnen ewig leid tun, wenn er Kontakt mit einem Wildschwein hat und verletzt wird.
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Allein sein heisst Chaos

Hallo, wir haben eine 9 Monate alte Hündin (Terrier-Mix). Sie hat... mehr

Leckerlie draußen

Sehr geehrte Damen und Herren, meine erste Frage (zu Beginn ;-) )... mehr

überReaktion beim Wiedersehen

MEINE Weimaranerin macht zu viel ärger, wenn ihre... mehr

er belästigt die Hunde mit seinem bellen so lange bis sie spielen

Hallo :) , meine Franz. Bulldogge belästigt die Hunde auf der... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.