Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund zerstört Wohnung

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
BirteLuisundFox schrieb am 31.07.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Schäferhundmischling, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Luis, Schäfermix, 1.5 Jahre alt) kommt aus Rumänien und hatte Anfangs sehr viel Angst. Er hat von Anfang an meine Wohnung zerkaut wenn er alleine ist (mit meinem Dackelmix zusammen. Die beiden verstehen sich sehr gut). Nachts macht er das mittlerweile nicht mehr. Lasse ich ihn tagsüber frei in der Wohnung, schnappt er sich etwas (wahlweise Blumen, Schuhe etc) und zerfetzt es. Ich arbeite mit einer Box, die er problemlos annimmt.
Woe kann ich ihm das Zerstören abgewöhnen?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 04.08.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (2)

    Hallo,
    wenn ich Sie richtig verstanden habe, zeigt er dieses Verhalten jedoch nur, wenn Sie nicht da sind.
    Man unterscheidet bei Hunden zwischen Trennungsangst und Langeweile.
    Hunde, die Trennungsangst haben, zeigen dieses Verhalten meistens in den ersten 10 Minuten des Alleine seins.

    Wie lange ist Ihr Hund schon bei Ihnen?

    Lasten Sie Ihren Hund vor dem Alleinebleiben richtig aus. Bei Zeitmangel erreicht man dies mit Nasenarbeit relativ schnell.
    Gehen Sie kurz bevor Sie weggehen noch einmal mit ihm raus, damit er sich lösen kann.
    Geben Sie ihm einen gefüllten Kong, damit er sich beschäftigen kann.
    Manchen Hunden hilft es, wenn Sie mit Pheromonen arbeiten.
    Manchen Hunden hilft es, wenn das Radio weiterläuft.
    Manchen Hunden hilft es, wenn ein Geruchsträger von Ihnen zurückbleibt. z.B. ein getragenes T-Shirt in seiner Box.

    Bauen Sie das Alleine sein langsam auf. Lassen Sie ihn erst einmal nur ein paar Minuten in dem Raum, in dem seine Box steht alleine. Steigern Sie die Zeiten langsam. Wenn er eine halbe Stunde alleine bleiben kann, dann fangen Sie mit wenigen Minuten außerhalb der Wohnung an.

    Versuchen Sie die Zeiten so moderat zu erhöhen, dass er noch nicht unter Stress geraten ist.

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, stehe Ihnen aber gerne noch für weitere Vorschläge zur Verfügung.

    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt beim Öffnen von Jalousien

Unsere Hündin ist 1 Jahr und 8 Monate. Wir wohnen in einem... mehr

Was ist los mit dem?

Er ist sehr unruhig. Was soll ich machen? mehr

Hund zieht sehr an der Leine

hallo, mein hund zieht sehr an der leine und das nervt ohne ende. ob... mehr

Rastlos und unkonzentriert

Ich habe einen erwachsenen Hund übernommen, der bisher eigentlich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.