Hund verwöhnt

Thema: Allgemeines
  
steffijue2205 schrieb am 13.01.2017   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Einen schönen guten Tag, ich habe einen kleinen 11 Monate alten Rüden bei mir.
Er schafft es 12 std ohne Pipi und Kacka ,ich habe es zwei mal getestet, besser gesagt mir ging es ganz schlecht. Leider schafft er es nicht mal 2 Minuten allein zu sein. Er jault und ruft ganz laut.. Ich ignoriere ihn wenn ich dann wieder hoch komme...es ist schwer für mich, er klingt wie ein kleines Kind was mir sagt das es ganz schrecklich war ohne mich. Wie kann ich es ihm einfacher machen? MfG Jürgens

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 14.01.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Steffi,
    man sollte Hunden das alleine bleiben in sehr kleinen Schritten, mit viel Geduld und Zeit beibringen. Ansonsten haben sie Stress. Hinzu kommt, dass der Kleine fühlt, dass es Ihnen dabei nicht gut geht, was seinen Stress noch steigert. Es sollte für beide, Sie und den Hund, vollkommen normal werden, dass Sie auch mal weggehen.
    üben Sie mit ihm das alleine bleiben, indem Sie immer mal wieder tagsüber rausgehen, Türe schließen, sofort wieder reinkommen, den Raum durchqueren, wieder raus, Türe zu, wieder rein u.s.w., ca. 10 Minuten lang mehrmals am Tag. Bitte den Hund dabei nicht beachten, einfach rausgehen und rein kommen. Der Hund soll dieses "Spiel" mit der Zeit zum Gähnen langweilig finden, erst dann kann er entspannen. Wenn Sie merken, dass er entspannter ist, steigern Sie die Zeit draußen in ganz kleinen Schritten. Wenn er sich aufregt, wieder kürzer draußen bleiben.
    Wenn das funktioniert, ziehen Sie sich an, gehen raus und kommen sofort wieder rein. Auch hier steigern Sie dann die Zeit draußen.
    Sehr wichtig: Keine Verabschiedung und keine Begrüßung. So lernt der Hund, dass es vollkommen normal ist, wenn Sie gehen.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund auf Fernseher los geht?

Was kann ich gegen folgendes Fehlverhalten meines Hundes (18

... mehr

Was tun, wenn Hündin Langschläferin ist?

Meine Großpudeldame Luna ( 3 1/2 Jahre) hat sich seit ca. 1/2

... mehr

Was tun gegen Bellen beim Haus verlassen zum Gassi gehen?

Hallo zusammen 🙂
Seit 14 Tagen haben wir ein kleines

... mehr

Was tun, wenn Hund zu jedem Menschen läuft?

Hallo,
ich habe einen 2 Jahre alten Havaneser, der generell

... mehr