Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Hund ohne gehör

Thema: Allgemeines
Gassmann schrieb am 16.04.2015
Angaben zum Hund: Labrador Retriever, männlich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo meine Frau und ich haben einen 1,5 jahre alten labrador. Früher hat sich meine Frau viel gekürt. Jetzt ist sie zeitlich nicht mehr so verfügbar. Sie ist schwanger und kann ihn deshalb nicht mehr Gassi führen. Seit dem ist er sehr autonom, hört nur wenn er will und lässt oft den Boss raus hängen. Er ist nicht böse aber wie gesagt sehr autonom u d Vorallem Besuch gegenüber sehr besitzergreifend. Was können wir tun..

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 16.04.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, wichtig ist, dass sie sich intensiver mit dem Hund beschäftigen. Eine ganz wichtige Ressource für den Hund ist Futter. Füttern sie ihn nur noch, wenn er dafür etwas leistet. Möglichst aus der Hand. Dafür geben sie seine gesamte Tagesration in einen Futterbeutel und verfüttern es fürs Arbeiten - mit ihnen. Sollte er Frischfutter bekommen, erhalten sie im Handel Futterkruken, wo sie das Futter einfüllen können.
    Dies müssen keine schwierigen Aufgaben sein. Sie können ihn für das Herankommen belohnen, für ein Sitz und warten, Suchspiele etc. Da sind ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Das muß nicht nur auf dem Spaziergang sein, sondern kann auch im Haus/Garten geschehen.
    Damit gewinnen sie als Person wieder an Wichtigkeit in seinem Leben.
    Wenn Besuch kommt, bringen sie ihn vorher zu seinem Platz. Bleibt er nicht liegen, leinen sie ihn dort an. Da es aber keine Strafe sein soll, legen sie ihm einen Kauknochen auf seinen Platz. Er soll nur lernen, Besuch wird ausschließlich von Ihnen begrüßt und er hat derweile eine Auszeit. Wenn sich der Besuch gesetzt hat und eine Weile vergangen ist, darf er seinen Platz verlassen.
    Beginnt er den Besuch zu belästigen, geht es wieder auf seinen Platz zurück. Ohne Belohnung.
    So lernt er, dass sie wichtig sind für ihn und Herr /Frau über die Lage.


    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen meines Hundes

Hallöchen.... Meine 11 Jahre junge mischlingshündin bellt immer wenn... mehr

Aufmerksamkeit

Mein hund möchte immer Aufmerksamkeit ganz schlimm ist es wenn wir... mehr

Kontakt mit anderen Hunden

Unser Chico ist immer aufgeregt wie Bolle wenn er einen anderen Hund... mehr

Anspringen.

Hallo wir haben ein American bulldog. Und er springt jeden an was... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.