Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

hund bleibt nicht alleine

Thema: Allgemeines
Silvers schrieb am 29.03.2015
Angaben zum Hund: cocker spaniel parson terrier, weiblich, kastriert, Alter 3-12 Monate

Wir haben eine kleine frisch kastrierte hündin, sie ist ein halbes jahr alt und wir bekommen es einfach nicht hin das sie ruhig alleine bleibt.
Wir haben sie in einer transportbox im wohnzimmer, wo sie nachts auch ruhig drinne schläft.
Tagsüber macht sie manchmal total viel lärm sobald die tür zugeht. Nun haben wir sie mit einer festen leine an der box festgemacht und sie dann alleine gelassen langsam angefangen und dann immer länger.
Dies klappte aber nur kurz.
Nun haben wir sie so im wohnzimmer laufen lassen, da springt sie auf die couch und den tisch was sie sonst nicht macht. Und auch bellen ist da wieder meist an der tages ordnundg. Hab schon probiert ihr leckerlis zu verstecken, kauknochen zu geben tv war auch schon an.
Ich weis mir nicht mehr zu helfen wir leben im neubau und haben eine kleine tochter die bald in die krippe muss.
Hoffe sie haben noch ein paar tipps für uns.
Achja wir reden bicht viel wenn wir losgehen und begrüsst wird sie erst wenn sie sich beruhigt hat und wir ausgezogen sind.
Wenn wir uns mittags hinlegen ist sie in der wohnstube oder in ihrer box und ist ganz leise und lieb.
Mfg sandra

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Carolin Borchardt
    Carolin Borchardt (Hundetrainer)
    schrieb am 30.03.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    wie kleinschrittig haben Sie trainiert? Anfangs nur aus dem Zimmer gehen und die Hündin nie in die Angst "laufen" lassen ... das erfordert viel Zeit und Geduld!
    Solange die Hündin Angst hat, dürfen Sie sie gar nicht alleine lassen.
    Haben Sie also die Hündin vor der ersten Läufigkeit kastriert? Im Alter Ihrer Hündin kommt hinzu, dass die Geneigtheit für die Ausprägung von Ängstlichkeit in der Pubertät groß ist. Man könnte es "allgemeine Verunsicherung" nennen, denn das Gehirn wird nun regelrecht umgebaut.

    Mit freundlichem Gruß,
    Carolin Borchardt

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Wie verschiebe ich das Gassigehen?

Wir haben seit zwei Wochen eine Hündin aus dem Tierheim. Dort hatte... mehr

Zerstörung von Wohnung

Hallo Agila Team, wir haben einen 8 Monate alten intakten... mehr

Wie gwöhne ich meinem Hund ab andere Hund beim Gassi gehen anzukläffen

Mein Hund ist sehr brav hört aufs Wort,nur beim Gassigehen kläfft er... mehr

Radfahrer und jogger

Hallo Unser hund rennt immer bellend zu Radfahrer und jogger... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.