Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

hilfe mein rotti

Thema: Allgemeines
  Sachsen
kleine maus schrieb am 06.03.2016   Sachsen
Angaben zum Hund: rotweiller, männlich, nicht kastriert, Alter 3-12 Monate

Hi also mein 9 Monate alter rotti rüde reagiert auf alles und jeden er bellt wenn jemand im Haus sich bewegt ich habe 4 kleinw kindwr diw daduch gewegt werden in der nacht er macht das nur nachts wenn er ne ture hört und macht alles kaputt was mach ich dagegen und wenn ich draußen wahr macht er trotzdem wieder in die Wohnung muss aber dazu sagen mein Mann hat eine verzogene 7j Dobermann dame die regelmäßig in die Wohnung macht trotz rausgehen

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Sabine Kutschick
    Sabine Kutschick (Hundetrainer)
    schrieb am 06.03.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo, zum Thema Unsauberkeit. Manche Hunde sind draussen so aufgeregt und mit anderen Dingen beschäftigt, dass sie zwar die notwendigsten Dinge dort erledigen, aber eigentlich keine richtige Ruhe dafür haben. Dann erledigen sie den Rest da, wo sie Ruhe haben und entspannt sind - dies ist dann leider oft die Wohnung. Bleiben sie solange an einer Stelle stehen, bis der Hund alles erledigt hat. Legen sie es optimalerweise auf Kommando (fein Pipi oder ähnliches). Dann wieder zurück in die Wohnung. Spaziergang vorläufig trennnen vom Geschäftemachen. So lernt er, dass nichts aufregendes weiter geschieht. Später kann man dann auch wieder beides verbinden.
    Zum Problem des nächtlichen Bellens. Jedesmal, wenn sie darauf reagieren ist es in den Augen des Hundes eine Bestätigung seines Verhaltens.
    Leider kenne ich ihre Wohnsituation nicht. Ideal wäre natürlich sein Verhalten zu ignorieren. So lernt er, okay Frauchen ist entspannt, da brauche ich mich auch nicht aufregen. Er muß ja erst einmal lernen, wann aufpassen erwünscht ist und was an Geräuschen geduldet/normal ist.
    Besteht die Möglichkeit ihm einen Ruheplatz zuzuweisen, der etwas abseits ist?
    In manchen Fällen ist eine ausreichend große Hundebox ein prima Nachtlager für einen Hund. Zum einen fühlt er sich dort geborgen (Höhle) zum anderen ist er sicher verwahrt und kann keinen Unfug anstellen. Die Box aber bitte gut auftrainieren vorher. Ansonsten wäre noch eine Möglichkeit einen Teil eines Raumes hundesicher abzutrennen für die Nachtruhe.
    Gut wäre es natürlich, wenn für beide Hunde die gleichen Regeln gelten, sonst wird es sehr schwer dem Hund beizubringen, dass er sich nicht so verhalten darf/soll wie die Hündin.


    Mit freundlichen Grüßen Sabine Kutschick

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund bellt beim Öffnen von Jalousien

Unsere Hündin ist 1 Jahr und 8 Monate. Wir wohnen in einem... mehr

Was ist los mit dem?

Er ist sehr unruhig. Was soll ich machen? mehr

Hund zieht sehr an der Leine

hallo, mein hund zieht sehr an der leine und das nervt ohne ende. ob... mehr

Rastlos und unkonzentriert

Ich habe einen erwachsenen Hund übernommen, der bisher eigentlich... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.