Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Depressionen?

Thema: Allgemeines
  Hessen
sunis_xy schrieb am 05.05.2015   Hessen
Angaben zum Hund: Terrier, Jack Russel / Französische Bulldogge MIX , weiblich, nicht kastriert, Alter 1-5 Jahre

Hallo, meine Hündin (im Oktober wird sie 3) ist seit ihrer letzten Läufigkeit (im März) sehr ruhig geworden. Sie ist ein JackRussell-Mix und eigentlich sehr lebhaft und es war immer eine Herausforderung sie entsprechend auszupowern.
In ihrer letzten Läufigkeit wurde sie von einem kastrierten Rüden bestiegen und es fand auch ein richtiger Deckakt statt. Der kastrierte Rüde ist ein Freund mit dem sie immer gut rumtollte. Seitdem will sie nicht mehr mit ihm spielen. Generell nicht spielen, mit keinem ihrer Freunde.
Ich hatte den Verdacht auf eine Scheinschwangerschaft, weil sie eine Zeitlang ihr Spielzeug mit ins Körbchen nahm und ihre Zitzen sehr angeschwollen waren. Das hat sich alles wieder gelegt nur diesen unglücklichen Ausdruck, der wird immer unglücklicher.
Sie schläft viel mehr als sonst und ist so gut wie gar nicht mehr aktiv. Wenn ich sie herausfordere mit Stöckchen oder Ball klappt das die ersten zehn Minuten dann legt sie sich wieder hin.
Fressen tut sie sehr gut.
Selbst wenn wir mit anderen Hunden im Park sind, tollen alle rum und meine Maus läuft wie der braveste Hund der Welt bei Fuß.
Ich mache mir Sorgen über ihren seelischen und psychischen Zustand. Irgendwas stimmt nicht, das merke ich, aber weiß nicht wie ich ihr helfen kann.
Wäre für jeden Ratschlag dankbar.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Guten Tag,

    könnte es sein, dass Sie sich, seit die Kleine scheinträchtig war, anders benehmen? Hunde sind, was unsere Stimmungen angeht, sehr sensibel und reagieren darauf.

    Ich freue mich auf Ihre Antwort
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • sunis_xy
    sunis_xy
    schrieb am 05.05.2015

    Hallo Frau Ellen Mayer,

    Danke erstmal für die schnelle Rückmeldung.

    Hmmm ich bin vielleicht besorgter und viel aufmerksamer. Ansonsten hat sich an unserem Alltag nichts geändert.
    Ich habe das Glück, das ich sie mit ins Büro nehmen darf. Wir machen Mittags unsere Runde und nach Feierabend eine größere.
    Sie ist auch viel anhänglicher geworden (das ist sie schon immer gewesen, aber gerade extremer) und weicht mir nicht von der Seite.
    Selbst meine Freundin mit dem kastrierten Rüden ist aufgefallen, dass sie gerade nicht happy aussieht und vom Wesen ganz anders ist als sonst.
    Ich freue mich auf Ihre Antwort

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 05.05.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    also ich bin mir ziemlich sicher, dass die Kleine auf Ihre vermehrte Aufmerksamkeit reagiert. Versuchen Sie, sich der Hündin gegenüber wie vor der Scheinträchtigkeit zu benehmen. Allerdings würde ich sie, falls noch nicht geschehen, tierärztlich untersuchen lassen. Viele Hündinnen sind während einer Trächtigkeit, oder auch Scheinträchtigkeit sensibler und anhänglicher. Da sich das aber wieder gelegt hat, kann das nicht mehr der Grund sein.
    Spielt sie denn mit Ihnen? Das Spielen mit anderen Hunden gibt sich bei vielen Hunden auch mit der Zeit.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Zu dominant

Hallo mein Hund ist zu dominant und beißt alle Hunde obwohl er als... mehr

Verhalten während Läufigkeit

Hallo, wir haben eine ältere Hündin aus dem Tierheim. Sie ist jetzt... mehr

Hund Befehle beibringen

Hallo. Habe einen 9 Monate alten Hund aus Griechenland. Er ist jetzt... mehr

hört nix ?!

Hallo ich habe 2 Hunde beide von kleine auf meine kleine hört... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.