Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bellen zu Begrüßung

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
Efetintin schrieb am 06.06.2015   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Mischlinge bis 44 cm, männlich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Mein 10 Jahre alter Hund (Rüde) bellt immer, wenn jemand von uns nach Hause kommt. Es ist besonders laut und auch für die Nachbarn störend, wenn mein Sohn nachts nach Hause kommt und der Hund so lange bellt bis er die Tür aufschließt.
Er bellt, wenn an der Tür geklingelt wird genauso laut und ausgiebig. Aber tagsüber ist es noch erträglich und nicht so extreme störend.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 08.06.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    sind Sie dann schon in der Wohnung? Können Sie einschreiten? Werfen Sie ihm eine
    Hand voll Leckerchen hin, bis Ihr Sohn in der Tür ist.
    Ist er dann schlagartig ruhig, wenn Ihr Sohn in der Tür ist?
    Verrsuchen Sie folgendes: Ihr Sohn kommt, der Hund bellt, er geht rein, wartet bis er still ist und gibt ihm was extra Gutes. Er geht wieder raus, schließt die Tür, schließt auf, der Hund bellt nicht - Belohnung!
    Wenn es klingelt,
    beschützen Sie Ihren Hund und "sagen" Sie ihm, dass Sie Besuch haben:
    Nehmen Sie ihn an die Leine, HINTER Ihren Körper, da bleibt er, bis der Besuch sitzt.
    Wichtig ist, dass Sie Ihrem Hund zeigen, dass er nichts zu erledigen hat. Bleiben Sie stur!
    Wenn er vor Ihre Füße gerät, haben Sie verloren. Wenn sie ihn zu früh von der Leine lassen auch. Hinter Ihren Füßen wird er nach ein paarmal üben nicht mehr bellen.

    Bestellen Sie sich einen Klingler. Ihr Hund bellt, Sie rufen ihn von der Tür weg und nehmen ihn an die Leine HINTER!!! Ihre Füße, sonst klappt es nicht. Sie halten Sie die ganze Zeit abgeschirmt und zeigen hr, dass Sie Besuch haben und die Situation im Griff. Der Besuch kommt rein, er bleibt an der Leine – er hat nichts mehr zu erledigen. Machen Sie es ein paar Mal hintereinander. Wichtig ist Ihre sichere Körpersprache: Mein Besuch, mein Gast, meine Wohnung!! Sie wissen schon...
    Viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    Wenn Sie mehr wissen wollen, melden Sie sich hier zum Chat morgen an, dann können wir es noch besser "besprechen"...

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Bellen

Mein Hund ist 9 Monate und bellt jeden Menschen und jeden andern... mehr

Abgegeben Hund besuchen?

Hallo Ich habe einen Welpen aufgezogen und musste ihn leider nach... mehr

Zerszörrwahn und urinieren

Hallo ich habe ein Problem mit meiner Französischen Bulldogge Pepe.... mehr

Zerstörrwahn und urinieren

Hallo ich habe ein Problem mit meiner unkastrierten Französischen... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.