Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

Bellen wenn man beim spazieren geht und man stehen bleibt

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
Ulla924 schrieb am 12.03.2017   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Jack Russell Terrier, männlich, kastriert, Alter 1-5 Jahre

Wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe ist noch alles OK. Aber sobald ich stehen bleiben um z.B. mich mit jemanden zu unterhalten, fängt mein Hund an zu bellen ( kein aggressives Bellen) und hin und wieder kommt er zu mir und stubst mich an. Das ständig bellen geht dann solange, bis wir weiter gehen. Mein Hund ist unangeleint, so das er sich frei bewegen kann. Habe es mit ignorieren und auch angelehnt aus probiert, auch bei nicht bellen mit Lob und Leckerlis. Aber das hält dann kurz an, aber sobald ich mich dann wieder dem Unterhalten mit anderem Hundebesitzer zu wende , fängt er wieder an zu bellen. Kann es sein das mein Hund meint mich zu kontrollieren? Oder was könnte das bedeuten? Wie kann ich dem entgegen wirken, das er das nicht mehr macht? Bedankte mich schon einmal im Voraus bei Ihnen.
MfG.
Frau Mesenbrock

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 12.03.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Frau Mesenbrock,
    Ihr Hund meint nicht nur, Sie kontrollieren zu können, er kann es. Sie schreiben, er bellt solange, bis Sie weitergehen. Er hat daraus gelernt, wenn er nur lange genug bellt, gehen Sie weiter. Wenn Sie ihn loben oder Leckerchen geben, sobald er aufhört mit bellen, hat er daraus gelernt, dass es Leckerchen gibt, wenn er aufhört mit bellen. Das ist aber nicht das, was er will. Er will, dass es weiter geht und dass Sie sich nicht unterhalten.
    Sie können das Ganze nur ändern, indem Sie nicht auf seine Forderung eingehen. Am besten bitten Sie eingeweihte Bekannte, je mehr, um so besser, sich mit Ihnen zu treffen und zu unterhalten. Ignorieren Sie das Gebelle und gehen Sie erst weiter, wenn der Hund aufhört. Schimpfen Sie nicht, das bringt die meisten Hunde dazu, noch mehr zu bellen, weil sie nicht verstehen, was gemeint ist.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Hund kann nicht allein sein

ebes Team, Wir haben vor einiger Zeit (Anfang des Jahres) einen... mehr

Sturz

Hallo, Meine Frage ist ..kann ein 8 Wochen alter Welpe sich den... mehr

Hund pinkelt auf die Couch trotz Stubenreinheit

Mein Hund habe ich vor 1Jahr und 2 Monate aus dem Ausland... mehr

Beißt ein Hund nach Jahren wieder

Hallo wir hatten vor 1 1/2 Jahren einen Hund da war mein Sohn ca 15... mehr