aufgeregter Hund

Thema: Allgemeines
  
voegelchen86 schrieb am 20.09.2015   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo hallo,
Wir haben eine fast 3 Jahre junge Hündin welche wir vor 2 Jahren aus dem Tierheim holten. Sie ist eine sehr liebe und treue Hündin. Tut keiner Fliege was zuleide. Allerdings haben wir das Problem dass sie sehr unsicher ist was Besuch angeht. Egal ob Bekannte Freunde oder Fremde zu Besuch kommen (egal ob mit Türklingel oder ohne) Sie ist die ersten 5 bis 10 min völlig aufgeregt. Sie bellt, prescht vor und lässt sich gar nicht beruhigen. Sie springt teilweise auch an und rennt fast die Leute um. Nach paar min. Ist sie dann wieder völlig normal. Ist ruhig, lieb und hört wieder aufs Wort.
MfG Susan

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(2)

  • josine
    josine
    schrieb am 21.09.2015

    Genau dasselbe Problem habe ich auch mit meinem Hund. Er verhält sich ähnlich, zudem ist er sehr unsicher wenn der Besuch in der Wohnung ist. Zieht die Decke aus seinem Korb raus und schleift sie durch die Wohnung. Bin sehr gespannt und dankbar über Antworten.

    LG Melanie

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 27.09.2015
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    üben Sie zuerst mit dem Hund, auf Kommando an einen festen Platz zu gehen und dort zu bleiben, bis Sie das Kommando wieder auflösen. Bleiben Sie dabei am Anfang neben dem Korb oder der Decke stehen. Wenn Ihr Hund den Platz verlassen will, bringen Sie ihn kommentarlos wieder hin. Wenn er dort bleibt, geben Sie ihm ein Leckerchen. Dann entfernen Sie sich immer weiter von dem Platz, gehen zurück und geben ein Leckerchen.
    Wenn das funktioniert, bitten Sie jemanden, zu klingeln und zu klopfen. Zuerst nur einmal kurz. Sie reagieren aber nicht darauf, schicken den Hund, wie zuvor geübt, an seinen Platz. Evtl. benötigen Sie etwas Geduld. Geben Sie aber nicht auf, lassen den Hund an seinem Platz und reagieren nicht auf das Klingeln. Wenn das bei einem Klingeln funktioniert, kann man das Geräusch steigern und wenn das dann klappt, den Besuch reinbitten. Sobald der Hund wieder aufgeregt ist, gehen Sie einen Schritt zurück, bis dorthin, wo es noch funktioniert hat.
    Der Hund lernt so, dass Besuch nichts Aufregendes ist.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn mein Hund verschiedenste Dinge zerlegt?

Hallo,
wir haben eine Hündin, wurde im Mai 1 Jahr, lt. DNA

... mehr

Wie bekommt man Hunde raus aus dem Schlafzimmer?

Hallo,
in unserer 90qm Wohnung leben 3 kleine Hunde (2x

... mehr

Was tun gegen Dominanz beim Hund?

Hallo,
ich habe einen 7 jährigen Rüden (Terrier Mischling)

... mehr

Hund frisst alles, was er findet, was kann ich tun?

Hallo liebes Trainerteam,
mein 6 Monate alter Labrador

... mehr