Ihre Hundetrainer-Sprechstunde

2 Hunde zusammenführen

Thema: Allgemeines
  Nordrhein-Westfalen
Yokohagen1983 schrieb am 22.07.2016   Nordrhein-Westfalen
Angaben zum Hund: Huskymischling , weiblich, kastriert, Alter über 5 Jahre

Mein Freund hat eine Taube englische Bulldogge und ich seid November eine Huskymischlingshündin, beide schon gehoberenen Alters! Wir wollen gerne zusammenziehen abér meine interpretiert seine atemgeräusche als Knurren, denke ich.
Wie können wir das anstellen, dass die sich einfach nur akzeptieren?

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Kerstin Gebhardt
    Kerstin Gebhardt (Hundetrainer)
    schrieb am 26.07.2016
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo Yokohagen,
    ich würde erst einmal mit beiden Hunden zusammen spazieren gehen und schauen, wie so ein gemeinsamer Spaziergang klappt. Gut ist, wenn beide Hunde sich erst einmal auf fremdem Gebiet treffen, bevor man gemeinsam in die Wohnung geht. Was macht Ihr Hund denn, wenn sie auf die Bulldogge trifft? Weicht sie zurück oder geht sie vor? Evtl. sollte eine Hundetrainerin/-Trainer Ihnen bei der Zusammenführung helfen und das Verhalten der Hunde beurteilen.

    Viele Grüsse aus Düsseldorf
    Kerstin Gebhardt
    Hundepsychologin/-Trainerin
    www.kerstin-gebhardt.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deinem Problem?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Mein Hund (Austrailian Shepard) springt jeden an

Meine Nelly 7 Monaten springt jeden an, wie kann ich das abstellen? mehr

Psyche

Guten tag, meine schäferhündin darf raus bekommt genug zu trinken... mehr

Wie kann ich meinem Hund lernen langsam jemand zu gerissen

Hallo wer kann mir helfen? Wie kann ich balu lernen langsam gemand... mehr

Bringt noch eine Hundeschule meinem 2 Jahre alten Schäferhund

Leider hatte ich nicht die Möglichkeit meine Schäferhündin zur... mehr

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.