Wie lernt unser Welpe schlafen?

  
Saskia1 schrieb am 02.03.2021   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Unserem 12 Wochen alten Welpen fällt es schwer zur Ruhe zu finden.


Er schläft nachts 7-8 Stunden und tagsüber kommt er vereinzelt auf 4-5 Stunden. Ich bin verzweifelt, da das ja weit entfernt ist von den empfohlenen 20 Stunden. Wir wollen uns keinen nervösen, unruhigen Hund erziehen. Immer wieder auf seine Decke schicken, wenn er mal wieder nach nur 30 min wach wird gestaltet sich dadurch schwierig, dass hier im Haushalt noch vier Kinder ihre Ansprüche haben.


Müssen wir das durch Anleinen oder mit Boxentraining versuchen? Gibt es noch andere Möglichkeiten? Oder kann es sein, dass dieser Hund gar nicht soviel Schlaf braucht?


Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(4)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.03.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo,
    mit 4 Kindern wird es für den Kleinen schwer sein, Ruhe zu finden. Geben Sie ihm einen Platz, wo er sich zurückziehen und wirklich seine Ruhe hat.
    Etwas Anderes bei unruhigen Hunden ist oft die viele Aufmerksamkeit, gerade bei Welpen. Dadurch meinen sie, es muss immer was passieren. Auch Beobachten bedeutet Aufmerksamkeit.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • Saskia1
    Saskia1
    schrieb am 04.03.2021

    Liebe Frau Meyer,
    vielen Dank für Ihre Antwort.
    Wir versuchen, ihm diesen Rückzugsort zu geben. Und gelegentlich klappt es damit auch. Aber was mache ich, wenn er nach lediglich 30 min Schlaf schon wieder aktiv wird (sei es durch die Kinder, Türklingeln, weil irgendwas Interessantes für den Welpen passiert...)? Ihn wieder zurück auf die Decke schicken, ihn zur Ruhe „zwingen“, weil er es alleine nicht kann?
    Nur wenn der Welpe schläft, kann ich mich ja auch um andere Dinge kümmern - ansonsten muss man ja aufpassen, dass er nichts anknabbert oder anderen „Unsinn“ macht - und damit hat er dann ja wieder volle Aufmerksamkeit...
    Danke für die Hilfe!

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 04.03.2021
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Ihn auf seine Decke zu schicken wird nicht viel bringen. Er ist dann angespannt und wartet, wann er die Decke wieder verlassen kann.
    Gut wäre eine große Box oder ein Kinderlaufstall. Beides sollte dann aber an einem ruhigeren Ort stehen.
    Ansonsten bitten Sie auch die Kinder, den Kleinen mal in Ruhe zu lassen.

  • Saskia1
    Saskia1
    schrieb am 04.03.2021

    Hm, da der Flat gerne bei seinem „Rudel“ dabei ist, möchte ich ihn ungern „aussperren“, indem er in ein anderes Zimmer muss - es sei denn, er wählt dieses selbst. Zumal er mit 12 Wochen auch noch nicht gelernt hat, für längere Zeit alleine zu bleiben...
    Vielleicht kommt dieser Hund einfach mit weniger Schlaf aus.
    Vielen Dank dennoch für Ihre Mühe.

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun bei Bellen wenn ich ihn rufe?

Unser Welpe (14 Wochen) hört in der Regel gut. Manchmal aber

... mehr

Welpe bellt Wenn ich auf der Couch sitze, was tun?

Hallo,
sobald ich mich mit meiner Familie auf die Couch

... mehr

Wie findet man Balance zwischen Auslastung und Entspannung bei Welpen?

Hallo liebes Agila-Team, vielen Dankfür die Möglichkeit meine

... mehr

Was tun gegen Ausraster in der Pubertät?

Hallo,

unser 6 Monate alter Labrador-Mix hat seit etwa

... mehr