Warum zwickt und beißt mein Hund, wenn ich weg war?

  
Stephanie26 schrieb am 27.12.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo zusammen,


unser Kleiner ist jetzt 5 Monate alt, seit er bei uns ist musste er nie alleine bleiben, ich und mein Partner haben uns immer abgewechselt oder waren gemeinsam zuhause. Oder wenn wir beide mal arbeiten müssen, dann ist er ein paar Stunden bei meiner Mutter (die auch einen Hund hat), da fühlt er sich auch sehr wohl. Klar soll das alleine bleiben auch trainiert werden, womit wir langsam gerade beginnen ...


Das eigentliche Problem ist wenn ich von der Arbeit nach Hause komme überschlägt sich unser Kleiner, springt an mir hoch, leckt mich und beißt und zwickt mich und hört auch nicht mehr auf, nimmt meinen Arm in sein Maul und drückt drauf rum und weicht mir dann auch erstmal nicht mehr von der Seite, je länger ich weg war desto gestresster ist er, obwohl mein Freund zuhause ist. Bei ihm macht er das aber gar nicht. Meine Frage Wie kann ich ihm den Stress nehmen? Oder was könnte er für ein Problem haben Und wie reagier ich auf sein beißen? Er kaut ganz schön heftig auf meiner Hand rum und irgendwie hilft nichts, beruhigen, nein sagen, fipsen, meckern, Und ignorieren und runter drücken in der Situation bedeutet ja nur noch mehr stress für ihn. Ich weiß nicht wie ich ihm helfen kann. Klar irgendwann hört er auf aber ist dann auch echt kaputt.


Vielen Dank für die Hilfe


LG Steffi

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!
Antworten(1)
  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 28.12.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Steffi,
    bei allem, was Sie versuchen dagegen zu tun, reagieren Sie auf das Verhalten. Der Kleine versteht es nicht und versucht, Sie zu einer für ihn verständlichen Reaktion zu bewegen. Möglicherweise hält er Ihre Reaktion auch für Freude.
    Versuchen Sie es mal, indem Sie stocksteif, ohne was zu sagen und ohne ihn anzuschauen, stehen bleiben. Beachten Sie ihn erst, wenn er ruhig ist, aber auch dann nicht überschwänglich begrüßen. Das würde ihn dann wieder aufdrehen. Es kann sein, das er zuerst einmal alles Möglich versucht denn er ist ja bis jetzt damit zum Ziel gekommen. Haben Sie Geduld und sitzen es aus, JEDESMAL.

    Viel Erfolg..
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen
Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.
 Mit Google anmelden
Weitere Fragen zu diesem Thema:
Was tun, wenn der Welpe am Bein rammelt und wenig Beißhemmung hat?

Hallo, mein Welpe, Bully XL, hat vor kurzem damit angefangen, nur

... mehr

Was tun, wenn der Welpe in unsere Füße beißt?

Hallo, wir haben seit einer Woche einen Australian Labradoodle

... mehr

Was tun, wenn der Welpe in Beine und Schuhe beißt?

Hallo, unser 8 1/2 Monate alter Mischlingswelpe will immer mal am

... mehr

Was tun, wenn mein Welpe beim Spazieren gehen beißt?

Hallo , mein Welpe (5 Monate) beißt mir beim gehen in die Beine,

... mehr