Welpe beißt ohne Hemmung

  
JuliaW schrieb am 26.06.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Wir haben einen knapp 5 Monate alten Mischlingswelpen (Spitz, Border Collie und Labrador). Sie ist jetzt 2 Monate bei uns. Eigentlich ist sie ein super Hund. Ich kann sie beim spazieren frei laufen lassen und die wichtigsten Kommandos kennt sie auch. Wäre da nicht die nicht vorhandene Beißhemmung. Jeden Abend fängt sie an in Hände und Füsse zu beißen ohne Hemmungen. Wir wollten das von Anfang an unterbinden und haben jeden Tipp ausprobiert, aber nichts hilft. Das meißte bauscht sie noch mehr auf. Sie steckt zur Zeit auch noch im Zahnwechsel. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen.

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(3)

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.06.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Hallo Julia,
    bitte beschreiben Sie mir doch einmal, was Sie versucht haben und wie die Kleine darauf reagiert.

    Auf Ihre Antwort freut sich
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

  • JuliaW
    JuliaW
    schrieb am 29.06.2020

    Wir haben alles mögliche probiert von wekschubsen, runterdrücken, anknurren, ignorieren und weggehen, kurz an die Leine und behruigen lassen, aufjaulen, auf die Terrasse setzen. Meistens wird sie dadurch noch wilder. Inzwischen sage ich immer ganz ruhig Nein und sie lässt dann auch kurz ab, fängt aber gleich wieder an. Am schlimmsten ist es mit dem 3 jährigen Sohn von meinem Freund, wenn er bei uns ist. Sie beisst ihm dauernd in die Füße. Man merkt, dass sie einfach spielen und Aufmerksamkeit möchte.

  • Ellen Mayer
    Ellen Mayer (Hundetrainer)
    schrieb am 29.06.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Leider sagt das jetzt nicht sehr viel aus außer, dass die Kleine meistens noch wilder wird. Wobei sie wilder wird und wie sich das auswirkt, wie Sie darauf reagieren hätte mir etwas weiter geholfen. So kann ich eben nur ganz allgemein antworten.
    Sie schreiben, man merkt, dass sie nur spielen und Aufmerksamkeit möchte. Das ist eben das Problem. Die meisten Leute geben ihrem Hund dann auch Aufmerksamkeit. Für einen Hund bedeutet auch AUS, NEIN, schimpfen oder auch nur anschauen Aufmerksamkeit. Ich meine, wenn Sie weg gehen, ist es schwierig für die Kleine, zu beißen. Allerdings sollte das JEDESMAL und kommentarlos geschehen. Ansonsten hat sie ein Erfolgserlebnis, Sie aber nicht.

    Liebe Grüße
    Ellen Mayer
    www.lesloups.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Was tun, wenn Hund beim Spielen überdreht und beißt?

Guten Tag,
meine Französische Bulldogge (mänl. 16Wochen,

... mehr

Unser Hundewelpe beißt und schnappt immer zu, was können wir tun?

Unser Hundewelpe ist 4 Monate alt. Sie beißt und schnappt auch

... mehr

Chihuahua 11 Wochen - Was tun gegen Beißverhalten?

Hallo,
ich stehe momentan am Rand der Verzweiflung. Ich

... mehr

Was tun, wenn Welpe springt und beißt?

Hallo,
wir haben uns eine französische Bulldogge, 9 Wochen,

... mehr