Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Hund beißt beim Spaziergang

  Hamburg
Kathy2312 schrieb am 15.05.2017   Hamburg
Angaben zum Hund: Australian Shepherd , männlich, nicht kastriert, Alter 2-5 Monate

Hallo mein Welpe (12 Wochen) beißt ständig in die Arme, Beine, Füße und Hände. Wir haben alles mögliche versucht ihn das ab zugewöhnen (jaulen, nein, aus, pfui usw. sagen, ignorieren aber das interessiert ihn alles nicht er macht trotzdem weiter, selbst wenn wir ihn zeigen wenn er beißt dann tut es weh interessiert es ihn nicht.
Außerdem spielt er wenn wir mit ihn Gassi gehen verrückt und beißt in den Rollstuhl ( ich bin Rollstuhlfahrerin) oder klettert darunter so das man nicht weiter kommt. Erst vor kurzen hat er mich ins Gesicht gebissen so das ich geblutet habe.
Haben sie vielleicht ein Tipp wie ich es ihn abgewöhnen kann und auch das er draußen normal läuft?

Schon mal danke im voraus.
LG. Katharina Rammonat

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Gabriele Holz
    Gabriele Holz (Hundetrainer)
    schrieb am 01.06.2017
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (1)

    Hallo,
    alle Welpen müssen die Beißhemmung erst noch erlernen. Sie schreiben, dass Sie die gängigsten Trainingstipps schon probiert haben, trotzdem möchte ich noch einmal kurz darauf eingehen. Wichtig ist immer, dass das Spiel vorbei ist, wenn er zu wild wird. Entfernen Sie sich dann von Ihrem Hund. Fordern Sie ihn dann wieder zum Spiel auf, wenn er etwas ruhiger ist.
    Sie haben darüber hinaus noch die Möglichkeit den kleinen Mann kurz in seiner Bewegungsfreiheit zu beschränken. Hierzu halten Sie Ihren Hund kurz im Arm. Hilfreich ist es dabei immer, wenn Sie von hinten durch die Vorderbeine greifen und diese Hand auf die Brust legen und mit der anderen Hand den Hund am Rücken festhalten. Seien Sie dabei ruhig und freundlich. Allein die Beschränkung der Bewegungsfreiheit ist die Maßregelung.
    Sie können auch kurz den Unterkiefer des Hundes festhalten und ihm so erklären, dass es unangenehm ist, die Hand mit Fang zu haben. Aber auch dies praktizieren Sie ohne Aggressionen und ohne zu schimpfen. Bleiben Sie souverän.
    Achten sie darauf, dass Sie ruhige Beschäftigungen mit Ihrem Hund ausführen, die ihn auch altersgerecht auslasten können. Dazu gehören Schnüffelspiele oder kleine Denksportaufgaben.
    Achten Sie darauf, dass Ihr Welpe genügend Schlaf bekommt und nicht überdreht wird.
    Manchmal kann man auch durch eine kluge Wahl des Hundefutters schon sehr viel erreichen.
    Sie schreiben, dass Sie Rollstuhlfahrerin sind. Beginnen Sie mit einem Clickertraining. Hier können Sie adäquates Verhalten perfekt belohnen und diese Trainingsmethode eignet sich auch perfekt, Ihren Hund dann zu einem „Servicehund“ auszubilden.

    Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
    Herzlichst
    Ihre Gabriele Holz
    Hundeschule wolf-inside

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Welpe 19 Wochen schnappt und beißt

Hallo, wir haben ein Problem mit unserer Aussie/Bordercolli Hündin.... mehr

Welpe lässt das knabbern nicht

Guten Morgen, Unser Welpe Max ist jetzt 11 Wochen alt und lässt das... mehr

Schnappt richtig

Hallo, unser Welpe, Tibet Terrier, Rüde, 11 Wochen fängt spontan an... mehr

Dominanzverhalten bei Welpen Rüde 10 Wochen alt

Guten Tag Zusammen, Wir haben eine.10 Wochen alten Rüden, er zwickt... mehr