Deine Hundetrainer-Sprechstunde

Rückschritte beim Alleine bleiben

  
KatharinaK94 schrieb am 27.10.2020   
Angaben zum Hund: Es gibt keine weitere Details zu dieser Frage

Hallo,


meine 9 Monate alte Hündin kann nicht alleine bleiben. Wir haben sie nun 5 Monate. Wir üben eigentlich von Beginn an, aber es funktioniert immer noch nicht. In der Wohnung läuft sie mir mittlerweile nicht mehr hinterher, wenn doch schicke ich sie in ihr Bett. Auch wenn ich in einem anderen Raum bin klappt das "Alleine sein" (15 min) ganz gut. Sie ist zwar meistens dann schon wachsam, aber sie bleibt in ihrem Bett liegen. In den letzten Wochen hat es sogar schon geklappt dass ich einige Minuten (ca. 5) aus der Wohnungstür gehen konnte - ohne Jaulen, sie blieb meist in ihrem Bett bzw. wartete an der Wohnungstür.


Wenn sie an der Tür wartete, schickte ich sie immer sofort wieder in ihr Bett als ich wiederkam. Mit einem lecker gefüllten Kong, den ich ihr erst freigab als ich ging und wegnahm als ich kam, klappte das Alleinsein sogar 20 min. Alle Zeiten wurden langsam gesteigert.


Jetzt ist sie in ihrer ersten Läufigkeit und manchmal funktioniert das Training und manchmal nun wieder überhaupt nicht, sodass sie wieder heult und jault und sogar an der Tür kratzt. Ich bin manchmal mit meinem Latein am Ende und weiß nicht wie ich richtig üben soll mit ihr.


Können Sie mir dazu weitere Tipps und Trainings geben?


Liebe Grüße Katharina

Vielen Dank für die Meldung dieses Beitrages. Wir werden Deine Nachricht schnellst möglich prüfen!
Sie werden nun bei neuen Antworten benachrichtigt!
Sie werden nicht mehr bei neuen Antworten benachrichtigt!

Antworten(1)

  • Inge Büttner-Vogt
    Inge Büttner-Vogt (Hundetrainer)
    schrieb am 17.11.2020
    ∅ Bewertung dieser Antwort
    (0)

    Guten Tag,
    Sie haben alles richtig gemacht: Sehr kurze Zeiten, ins Bett schicken, trotzdem hat sie Stress. Sie haben Sie aus zweiter Hand mit vier Monaten bereits geprägt übernommen? Kann es sein, dass sie in dieser Zeit ein Trauma erlebt hat, das Sie nun zu bewältigen haben? DA es in der Welpenzeit passiert ist, ist es in der Tat schwer aufzulösen. Jetzz ist sie heiß, jetzt können Sie kaum mit ihr arbeiten.
    Könnten Sie mir genau schildern, wie lange Sie sie alleingelassen haben, was Sie danach gemacht haben: Gelobt, angefasst, angeschaut und angesprochen? Oder einfach raus und reingegangen ohne sie zu beachten? Ich würde mich freuen, wenn Sie mir noch etwas berichten würden...
    viele Grüße
    Inge Büttner-Vogt
    www.hundimedia.de

Möchtest Du auch einen Ratschlag zu Deiner Erziehungsfrage?
Dann stell jetzt eine eigene Frage!

Neue Frage stellen

Bitte hier einloggen, um auf die Frage zu antworten.

Weitere Fragen zu diesem Thema:

Warum kann Hund nicht alleine sein?

Unsere 8-monatige französische Bulldogge ist mit meiner Mama

... mehr

Warum bleibt Hund nicht entspannt alleine?

Hallo,

ich wohne alleine und habe einen 15 Wochen alten

... mehr

Was tun bei Trauma nach Brand?

Hallo,

Heiligabend hat es bei uns im Keller gebrannt.

... mehr

Wie trainiere ich meinen Welpen alleine zu bleiben?

Mein Labrador-Golden-Retriever-Husky-Mix ist jetzt knapp 19

... mehr